Domina in Netzstrümpfen mit Peitsche und GerteDomina in Netzstrümpfen mit Peitsche und Gerte

Stockphoto/Getty. Evtl. dargestellte Personen sind Modelle.

Das Geheimnis der Nachbarn

Erotische Geschichte

Hinter der braven Fassade
Die Kundschaft der Edeldomina
Das Geheime Spielzimmer
Die erotische Folter
Passende Produkte im Shop
Diese Themen könnten dich auch interessieren

Was für ein idyllischer Nachmittag: Die Frühlingssonne schickte ihre noch etwas schüchternen, ersten Strahlen durch die sich am Himmel fluffig aufbauschende Wolkendecke und ließ den Lack der frisch gewaschenen Autos in den Einfahrten schimmern. SUV neben SUV neben Porsche Cayenne neben SL 500 neben AMG – das Geld schien hier auf der Straße zu liegen. Auch die perfekten Vorgärten und frisch gestrichenen Fassaden reihten sich aneinander, ein Haus schöner als das andere. Mit der Schere gestutztes Gras, detailverliebte Buchsbaumschnitte, Vorzeigefamilien mit Werbeplakat-Haarschnitten und selbstverständlich: sich mit einem koketten Lächeln grüßende Nachbarn. Hier schien nicht nur die Sonne, sondern auch die Welt noch in Ordnung. Wer zwischen Springbrunnen und Designermöbeln lebte, hatte es geschafft: Anwälte, Ärzte, Immobilienmakler, einige der einflussreichsten Geschäftsmänner weltweit und sogar Politiker hatte es mit ihren Familien in dieses beschauliche Viertel verschlagen.

Und Veronica – die mit nadelspitzen Pfennigabsätzen elegant über den Bürgersteig schritt. Ihre aufrechte Haltung, ein strenger Blick und die energischen Schritte ließen sie wirken, als würde sie hierhergehören. Man sah es ihr an – Sie war eine Frau, die genau wusste, was sie will: durchsetzungsfähig, selbstbewusst, gepflegt, perfekt gestylt und irgendwie geheimnisvoll – kein Ring am Finger, außerdem vermutlich zu beschäftigt für Familie und Kinder. Ihr dominanter Duft lag schwer in der Luft und betonte ihre erhabene Aura mit markanten Kirsch- und Zedernholznoten. Obwohl sie hier gerade offiziell als Investment Beraterin unterwegs war und es tatsächlich um einen ihrer Top-Kunden sowie einen Tagessatz von 6.000€ ging, war sie mit dem Bus zur nächstgelegenen Haltestelle gefahren und den Rest gelaufen. 

Zwischen den „Bonzenschlitten“, wie sie sie nannte, glänzte auch das Leder ihrer Stiefel, die – gut verborgen unter der weit ausgestellten Marlene-Hose – bis zur Mitte ihrer Oberschenkel reichten. Nur die Fußspitze lugten verräterisch hervor. Mit Bluse, Jackett und Aktentasche war die Tarnung perfekt. Niemand, der ihr auf der Straße entgegenkam, widmete ihr sonderlich viel Aufmerksamkeit. Ein freundliches „Hallo!“ oder ein Nicken, das wars. Für den Weg vom Bus bis zum Haus von Dr. Korwot trug sie die Haare offen, sodass sie locker über ihre Schultern fielen und sie wie eine moderne, unauffällige Business Lady wirken ließen. Den Blick hielt sie konzentriert auf ihr Smartphone gesenkt, auf dem sie die Aktienkurse stets im Auge behielt. Die Tarnung war perfekt. Zwischendurch führte sie wichtige Telefonate – wie immer. Die Nachbarn witterten weder Klatsch noch Tratsch. Das mochte neben der guten Tarnung auch daran liegen, dass Dr. Korwot nicht ganz dem Klischee der typischen Kundschaft entsprach….

Hinter der braven Fassade

Als sie an der Haustür stand und klingelte, warf sie noch schnell ein Pfefferminzbonbon ein. Die Tür öffnete sich, eine knappe Begrüßung und dann verschwand sie im Haus. Dr. Korwot übergab ihr einen Umschlag, den sie direkt einsteckte. 

„So, dann haben wir das schonmal erledigt. Wollen wir direkt runter? Die Kinder sind noch bis 5 in der Schule und Schatzi ist mit Freunden beim Tennis.“ – Veronica nickte, ohne zu lächeln: „Ich muss mich noch kurz frisch machen. Kleinen Moment. Du weißt ja, was du zu tun hast.“ Veronicas Gesichtszüge verhärteten sich. Sie verschwand mit starrer Miene im Bad. Im Spiegel betrachtete sie ihr hübsches Gesicht: Hohe Wangenknochen, volle Lippen und funkelnde Augen – mal abgesehen von den immer tiefer werdenden Falten, war sie auch mit 45 immer noch Verführung pur. Sie band die Haare zu einem strengen Zopf, flocht ihn und fixierte das Ganze unten mit einem weiteren Haargummi. Hose, Jackett und Bluse zog sie aus, darunter trug sie ein enges Leder-Outfit, die hautengen Stiefel und ihr zweites Gesicht. Um das Outfit perfekt abzurunden, hatte sie sich einen schmalen Strich rasiert und betonte so das funkelnde Intimpiercing oberhalb ihrer Perle. Aus der Aktentasche zauberte sie noch schnell ein neues Spielzeug, mit dem sie gleich für eine prickelnde Überraschung sorgen würde. Der Rest ihrer Utensilien befand sich bereits hier im Haus – gut versteckt und immer parat, wenn gespielt wurde. 

Die Perücke hatte sie bereits vor einigen Jahren abgelegt, denn aufgrund der guten Bezahlung und ihrem Aufstieg in gehobenere Kreise, betreute sie nur noch ihre festen 3 Kunden, denen sie auf eine seltsame Art irgendwie vertraute. Veronica öffnete die Badezimmertür und war erfreut, zu sehen, dass ihre strenge Erziehung mittlerweile sehr gute Erfolge zeigte. Dr. Korwot kniete auf dem Flurboden – die Hände auf dem Rücken, den Blick gesenkt – und wartete auf sie. Die langen, blonden Haare waren zu einem Pferdeschwanz hochgebunden, die Kleidung hatte sie ausgezogen. Ganz genau: Dr. Korwot war eine Frau. Eine erfolgreiche, promovierte, bisexuelle Anwältin Anfang 30, die sich in der Rolle der Sub am wohlsten fühlte. Sie kniete genauso da, wie Veronica es ihr beigebracht hatte. Das war ein Lob wert: „Brav. Jetzt steh auf und geh in den Keller, bevor ich dich mit der Peitsche runterprügeln muss.“

Die Kundschaft der Edeldomina

Korwot gehorchte aufs Wort – im echten Leben ganz oben an der Spitze der Macht und jetzt so devot wie ein geprügelter Hund – so brauchten sie es alle, diese piekfein perversen Anzugträger – oder eben Boss Ladies. Verständlich, fand Veronica, denn jeder sucht sich ein Ventil, um dem Alltagsstress zu entfliehen: Sex, Alkohol, Drogen, Golf, Reisen, Essen, Shopping, Yoga oder krumme Geschäfte. Sie profitierte von denen, die ihren Ausgleich in extremen Sex- und Machtspielchen suchten – oder genauer gesagt: Sie war eine Edeldomina. Sie war diskret, clever und so viel Business Woman, dass sie sich unauffällig in der Welt ihrer Kunden bewegen konnte. Sie hinterließ keine Spuren, sie erfüllte die verrücktesten Wünsche – solange der Preis stimmte. Wer so viel Geld für eine vertraute Domina bezahlte? Oft waren es die Erfolgreichsten. Die, die am meisten Verantwortung zu tragen hatten, die sich immer wieder danach sehnten, von Veronica erniedrigt und dominiert zu werden.

BDSM Handschellen in einer Reihe aufgehängtBDSM Handschellen in einer Reihe aufgehängt

Stockphoto/Getty. Evtl. dargestellte Personen sind Modelle.

Das Geheime Spielzimmer

Im Keller angekommen, öffnete Dr. Korwot die Tür zum Hobbyraum. Neben dem Billardtisch stapelten sich alte Kartons, hinter denen sich eine weitere Tür verbarg. Der Schlüssel dafür befand sich in Veronicas Obhut – sie fischte ihn aus der eingenähten Tasche im Saum ihres Stiefels und öffnete. Es würde wohl keiner der Nachbarn ahnen, was sich hier unten abspielte: Ein Spielzimmer voller BDSM-Spielzeuge, die vermutlich insgesamt mehr gekostet hatten, als der neue SUV der Schmidts von Nebenan. Links neben der Tür befand sich ein großes, stabiles Fesselkreuz aus Holz, in der Mitte des Raums stand eine große Lederliege mit Fesselriemen, an mehreren Haken an der Decke baumelten verschiedene Vorrichtungen für Seile und andere Fixierungen. Es gab außerdem einen Schrank für die beachtliche Peitschensammlung, verschiedene Paddles sowie eine Kommode mit mehreren Schubladen voller Geräte zur Sexfolter und Elektrostimulation, Masken, Vibratoren, Federkitzler, Klemmen und Knebel. Handschellen, Kerzen, Fesseln, Seile – Ledergeschirre, allerlei Utensilien für Doktorspiele und sogar verschiedene Kostüme. Der geheime Keller war eine filmreife Bondage-Gruft, die keine Wünsche offenließ. 

Kaum hatten sie den Raum betreten, musste Dr. Korwot die alltägliche Identität ablegen – für die nächsten Stunden würde diese sonst so laute und energische Anwältin sich dem Willen ihrer Domina unterwerfen. Ab sofort war sie nur noch „kleines Miststück“, kniete nackt, auf allen Vieren dort und leckte Veronica die Stiefel. Dabei trug sie eine Augenmaske aus feiner Spitze, mit der auch die Realität vor ihren Augen sich hinter extravaganter Erotik zurückzog. Ihre Hand und Fußgelenke waren mit breiten Lederbändern und rasselnden Ketten gefesselt. Sie ergab sich diesem berauschenden Gefühl der Machtlosigkeit und leckte Veronicas Stiefel – innerlich war sie dabei angenehm entspannt, weil es in diesem Moment nur genau das zu tun gab, was ihr aufgetragen wurde. Keine Entscheidungen, keine Verantwortung. Sie musste nur Stiefel lecken.

Die erotische Folter

Nachdem Veronica zufrieden war, fixierte sie „das kleine Miststück“ vornübergebeugt an einem robusten Lederbock. Mit einem Ballknebel sorgte sie dafür, dass bei der nächsten Überraschung keine Widerworte kommen würden. Heute hatte sie ein ganz besonderes Geschenk mitgebracht – einen Analvibrator mit Elektrostimulation. Bevor dieser jedoch zum Einsatz kam, gab es erst einmal zärtliche Berührungen mit der Feder, gefolgt von kräftigen Schlägen mit dem Flogger. Anschließend holte Veronica ihr Lieblingsgleitmittel aus einer der Schubladen und bereite ihre Unterworfene mit den Fingern auf das große Finale vor. Ihre Sub lag gefesselt dort, ihre Nippelklemmen waren durch eine feine Kette mit den Schamlippen verbunden – durch den Ballgag sammelte sich immer mehr Spucke in ihrem Mund, die nun an den Mundwinkeln zu fließen begann. Sie versuchte stillzuhalten und vertraute darauf, dass Veronica mittlerweile ein sehr gutes Gespür dafür hatte, wie viel Schmerz sie aushalten konnte. Als Veronica dann den Vibrator zum Einsatz kommen ließ, verlor sich ihr Opfer der Lust in multiplen Orgasmen. 

Plötzlich ertönte vor der Tür die Begrüßung ihres Mannes: „Schahhhhhatz? Ich bin Zuhause!“ Aber Schatz konnte nicht antworten, weil sie geknebelt und gefesselt, nackt und voller Spucke über dem Lederbock lehnte und unter den Elektroschocks des Vibrators in ihrem Po lustvoll zuckte. Also antwortete Veronica: Komm rein, sei still und knie dich hin. Wenn ich mit ihr hier fertig bin, nehme ich mir deinen Hintern vor.“ 

Mit leuchtenden Augen schloss Herr Kowot die Tür hinter sich, kniete sich hin und genoss den Anblick seiner ekstatisch stöhnenden und jammernden Frau – bevor Veronica ihm das Halsband anlegte, ihn an die Leine nahm und das verruchte Spiel zu dritt weiterging…

Passende Produkte im Shop
Bordeaux-farbener Satisfyer Pro 2 Generation 3 mit Liquid Air TechnologieBordeaux-farbener Satisfyer Pro 2 Generation 3 mit Liquid Air Technologie

Satisfyer Pro 2 Generation 3

Atemberaubender, intensiver, besser: Der neue Satisfyer Pro 2 Generation 3 mit Liquid Air Technologie definiert Orgasmen neu.

G-Punkt Vibrator aus Silikon, schwarzG-Punkt Vibrator aus Silikon, schwarz

G-Punkt-Vibrator aus Silikon, 16 cm

UVP 99,95 €

16,99 €

zum Produkt
Satisfyer Slipvibrator mit Bluetooth und App "Sexy Secret" bordeauxSatisfyer Slipvibrator mit Bluetooth und App "Sexy Secret" bordeaux

Satisfyer 'Sexy Secret Connect App', 8,5 cm

UVP 69,95 €

39,99 €

zum Produkt
Guilty Pleasure hautenges Kleid mit Reißverschluss, schwarzGuilty Pleasure hautenges Kleid mit Reißverschluss, schwarz

Hautenges Kleid mit Reißverschluss

UVP 129,00 €

78,99 €

zum Produkt
Satisfyer G-Spot Rabbit-Vibrator mit Druckwellen "Pro + G-Spot", weißSatisfyer G-Spot Rabbit-Vibrator mit Druckwellen "Pro + G-Spot", weiß

Satisfyer 'Pro+ G-Spot', 22,5 cm

UVP 79,95 €

39,99 €

zum Produkt
BDSM Peitsche mit Flechtriemen von RimbaBDSM Peitsche mit Flechtriemen von Rimba

Peitsche mit Flechtriemen

UVP 63,95 €

53,99 €

zum Produkt
Rimba Dessous-Set Korsage mit goldener Stickerei, 3 TeileRimba Dessous-Set Korsage mit goldener Stickerei, 3 Teile

Korsage mit goldener Stickerei, 3 Teile

UVP 58,50 €

48,49 €

zum Produkt
Leder-Augenmaske mit Flachnieten von Rimba, schwarzLeder-Augenmaske mit Flachnieten von Rimba, schwarz

Leder-Augenmaske mit Flachnieten

UVP 37,50 €

32,99 €

zum Produkt
Edles Fessel-Set, 5 TeileEdles Fessel-Set, 5 Teile

Edles Fessel-Set, 5 Teile

UVP 119,95 €

29,99 €

zum Produkt
Mister Size Kondome Größe 57Mister Size Kondome Größe 57

'Mister Size 57', 57 mm, 36 Stück

UVP 22,95 €

14,49 €

zum Produkt
Bordeaux-farbener Satisfyer Pro 2 Generation 3 mit Liquid Air TechnologieBordeaux-farbener Satisfyer Pro 2 Generation 3 mit Liquid Air Technologie

Satisfyer Pro 2 Generation 3

Atemberaubender, intensiver, besser: Der neue Satisfyer Pro 2 Generation 3 mit Liquid Air Technologie definiert Orgasmen neu.

G-Punkt Vibrator aus Silikon, schwarzG-Punkt Vibrator aus Silikon, schwarz

G-Punkt-Vibrator aus Silikon, 16 cm

UVP 99,95 €

16,99 €

zum Produkt
Satisfyer Slipvibrator mit Bluetooth und App "Sexy Secret" bordeauxSatisfyer Slipvibrator mit Bluetooth und App "Sexy Secret" bordeaux

Satisfyer 'Sexy Secret Connect App', 8,5 cm

UVP 69,95 €

39,99 €

zum Produkt
Guilty Pleasure hautenges Kleid mit Reißverschluss, schwarzGuilty Pleasure hautenges Kleid mit Reißverschluss, schwarz

Hautenges Kleid mit Reißverschluss

UVP 129,00 €

78,99 €

zum Produkt
Satisfyer G-Spot Rabbit-Vibrator mit Druckwellen "Pro + G-Spot", weißSatisfyer G-Spot Rabbit-Vibrator mit Druckwellen "Pro + G-Spot", weiß

Satisfyer 'Pro+ G-Spot', 22,5 cm

UVP 79,95 €

39,99 €

zum Produkt
BDSM Peitsche mit Flechtriemen von RimbaBDSM Peitsche mit Flechtriemen von Rimba

Peitsche mit Flechtriemen

UVP 63,95 €

53,99 €

zum Produkt
Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren
Eine Frau mit zwei Männern um sich herum im BettEine Frau mit zwei Männern um sich herum im Bett
Erotische Geschichte
Du, der Hengst & ich, der Cuckold
25.10.2023

Ich schaue Dir in die Augen. Ich beobachte Dich. Du wiegst Dich im Takt Deiner Lust. Deine langen Haare streichen sanft über Deine nackten Schultern. Endlich ist es so weit: In Dir steckt der Schwanz eines anderen, und es macht mich so verdammt geil.

Paar Hand in Hand im Wald, Frau dreht sich rücklinks zur Kamera und lächelt.Paar Hand in Hand im Wald, Frau dreht sich rücklinks zur Kamera und lächelt.
Erotische Geschichte
Heißes Wiedersehen im Wald
18.08.2023

Alles duftet nach Sommer. Ein heißer Tag geht langsam zu Ende, und wir beide sitzen auf einer Bank in einem kleinen Wäldchen am Ortsrand. Unsere beiden Autos stehen nicht weit von hier, auf einem einsamen Wanderparkplatz. Du hast zwei Dosen Cola mitgebracht, mit denen wir ganz brav auf unser Treffen anstoßen – kein Bierchen mehr, so wie früher. Wir haben uns so lange nicht mehr gesehen…

Attraktiver Mann in Badehose am StrandAttraktiver Mann in Badehose am Strand
Erotische Geschichte
Die Zeichen der Liebe
21.07.2022

Er steht barfuß in der Brandung. Es ist sehr früh am Morgen. Über den Dünen im Westen verhaftet noch ein Rest Dunkelheit mit dem zaghaften, letzten Glimmen von ein paar Sternen. Nachrufe der Nacht, die sich gegen das Licht des anbrechenden Tages stemmen und doch nach und nach zurückgedrängt werden.

Ein Paar das sich nahe kommt mit warmen Lichtreflexen im VordergrundEin Paar das sich nahe kommt mit warmen Lichtreflexen im Vordergrund
Erotische Geschichte
Das Dinner mit Deiner Ehefrau
01.12.2023

Wir haben Euch mal wieder zum Essen eingeladen. Den ganzen Tag schon bin ich aufgeregt, weil ich weiß, dass Du heute an meinem Tisch sitzen wirst. Klar, Du kommst natürlich mit Karl – Deinem Mann. Meinem Kumpel. Aber den kann ich prima ausblenden.

2 Fußballspielerinnen im Zweikampf2 Fußballspielerinnen im Zweikampf
Erotische Geschichte
Gegnerische Lust
21.07.2022

Der strömende Regen perlt auf deiner Haut ab und mischt sich in kleinen Rinnsalen mit dem Schweiß auf deiner Stirn. Ich sehe dich auf mich zulaufen. Du greifst an – und ich muss dich abwehren. Denn du bist die Gegnerin. Doch die Spannung zwischen uns geht über das Spiel hinaus. Unser aggressives Spiel, unsere Kämpfe um den Ball.

Frau wird auf einer Massageliege von einem Mann massiert.Frau wird auf einer Massageliege von einem Mann massiert.
Erotische Geschichte
Eine lustvolle Massage
03.07.2023

Nina sehnte sich nach Entspannung. Sie hatte eine anstrengende Woche hinter sich, voller Termine und zeitraubender Verpflichtungen, und so beschloss sie am Freitag, sich am Abend eine kleine Auszeit zu gönnen. Und die konnte sie nirgends besser finden als bei Leon. Leon war ein erfahrener Masseur, den eine Kollegin ihr wegen seiner, wie sie es nannte, „magischen Hände“ empfohlen hatte. Nina war damals skeptisch gewesen, hatte aber trotzdem einen Termin bei ihm vereinbart.

BDSM – Die Herrin und ihr Zuckerstück
21.02.2024

Normalerweise treffe ich meinen Süßen einfach immer irgendwo außerhalb und wir vögeln im Auto. Unsere kleine Affäre gefällt mir, doch es wird mal Zeit für was Neues. Diesmal habe ich uns ein Hotelzimmer gebucht. Denn diesmal werde ich meine dominante Seite ausleben.

Frau, welche rücklings vor einer braunen Wand steht und lächelnd auf das Smartphone in ihren Händen schaut.Frau, welche rücklings vor einer braunen Wand steht und lächelnd auf das Smartphone in ihren Händen schaut.
Erotische Geschichte
Mein erstes Blinddate
28.09.2023

Der Herbst hat die Stadt in ein Farbenmeer aus warmen Rottönen und goldenen Gelbtönen getaucht. Es ist ein Abend, an dem die Blätter leise unter den Schritten der Passanten rascheln und die Luft mit dem Duft von Feuer erfüllt ist. Mein Herz klopft vor Aufregung, als ich mich auf den Weg zu meinem ersten Blinddate mache.

Ein Pärchen am Bahnhof. Der Mann hat seinen Arm um die Frau gelegt. Sie dreht sich um und lächelt einen anderen Mann an, der interessiert zurückblickt.Ein Pärchen am Bahnhof. Der Mann hat seinen Arm um die Frau gelegt. Sie dreht sich um und lächelt einen anderen Mann an, der interessiert zurückblickt.
Erotische Geschichte
Sex mit dem Bruder meines Freundes
29.01.2024

Mir graute es schon die ganze Woche vor diesem Tag. Alan ist der ältere Bruder meines Freundes Steve, und er will für ihn zusammen ein Geburtstagsgeschenk aussuchen, während mein Freund noch im Büro ist. Eigentlich kein Problem… Wenn da nicht diese unbeschreibliche Spannung zwischen uns wäre und ich es normalerweise vermeide, mit ihm alleine zu sein. Ich liebe Steve, aber jedes Mal, wenn ich seinen älteren Bruder sehe, dann würde ich am liebsten meine Vernunft über Bord werfen und mir meine Kleidung vom Leib reißen. Und seine auch… 

Ich will endlich wissen, welche Muskeln sich unter seinem T-Shirt verbergen und wie sich sein pulsierender Schwanz in meiner Hand anfühlt. Ich träume von Sex mit dem Bruder meines Freundes. 

STOPP! 

Reiß dich zusammen! 

Alan ist in 5 Minuten da und da kann ich nicht mit feuchtem Höschen vor ihm stehen. Um mich zu sammeln, fahre ich mir noch einmal mit der Bürste durch die Haare und schreibe Steve eine kurze Nachricht, dass ich ihn vermisse und mich auf heute Abend freue.  

Kurz nachdem ich auf Absenden gedrückt habe, klingelt es bereits. Ich atme noch ein letztes Mal tief ein und aus und bereite mich auf den Anblick vor, der sich mir bietet, wenn ich die Tür öffne. Und ich werde nicht enttäuscht. Alan füllt mit seinen 1,90 Meter und seinen muskulösen Schultern fast die ganze Tür aus. Mit einem schiefen Grinsen begrüßt er mich und tritt selbstbewusst in die Wohnung ein. Ich muss erst einmal den Kloß hinunterschlucken, bevor ich mit einem rauen Hallo antworte. Er mustert mich mit einem unergründlichen Blick und geht weiter ins Wohnzimmer. Dort lässt er sich lässig auf die Couch fallen und fragt: „Holst Du den Laptop?“ 

Ich blicke ihn nur verdutzt an und frage ihn verwirrt: „Ich dachte, wir wollen ein Geschenk einkaufen?“. 

„Ja, online!“, antwortet er und schaut mich an, als wäre es das Normalste auf der Welt. 

„Ich wandere nicht stundenlang durch die volle Innenstadt, wenn wir einfacher und schneller am Laptop ein Geschenk für Alan finden können.“

Ein Paar das im Bett liegt und unter der Decke schauen nur ihre Füße herausEin Paar das im Bett liegt und unter der Decke schauen nur ihre Füße heraus
Der Schrank – Eine Cuckold-Geschichte
28.03.2024

„Kann ich Dir irgendwie helfen?“, frage ich Mark, obwohl ich die Antwort bereits kenne. Er ist gerade dabei, unseren vintage Massivholzschrank in die andere Ecke des Schlafzimmers zu verschieben. Sarah hatte den Plan, unser Schlafzimmer neu zu gestalten: Neue Vorhänge, neues Bettgestell, einen Samtsessel in der Ecke, Flokati-Teppiche vor dem Bett. Alles kein Problem, ich will nur, dass sie glücklich ist und mache daher, was sie sich wünscht.

Eine Frau mit zwei Männern um sich herum im BettEine Frau mit zwei Männern um sich herum im Bett
Erotische Geschichte
Du, der Hengst & ich, der Cuckold
25.10.2023

Ich schaue Dir in die Augen. Ich beobachte Dich. Du wiegst Dich im Takt Deiner Lust. Deine langen Haare streichen sanft über Deine nackten Schultern. Endlich ist es so weit: In Dir steckt der Schwanz eines anderen, und es macht mich so verdammt geil.

Paar Hand in Hand im Wald, Frau dreht sich rücklinks zur Kamera und lächelt.Paar Hand in Hand im Wald, Frau dreht sich rücklinks zur Kamera und lächelt.
Erotische Geschichte
Heißes Wiedersehen im Wald
18.08.2023

Alles duftet nach Sommer. Ein heißer Tag geht langsam zu Ende, und wir beide sitzen auf einer Bank in einem kleinen Wäldchen am Ortsrand. Unsere beiden Autos stehen nicht weit von hier, auf einem einsamen Wanderparkplatz. Du hast zwei Dosen Cola mitgebracht, mit denen wir ganz brav auf unser Treffen anstoßen – kein Bierchen mehr, so wie früher. Wir haben uns so lange nicht mehr gesehen…

Attraktiver Mann in Badehose am StrandAttraktiver Mann in Badehose am Strand
Erotische Geschichte
Die Zeichen der Liebe
21.07.2022

Er steht barfuß in der Brandung. Es ist sehr früh am Morgen. Über den Dünen im Westen verhaftet noch ein Rest Dunkelheit mit dem zaghaften, letzten Glimmen von ein paar Sternen. Nachrufe der Nacht, die sich gegen das Licht des anbrechenden Tages stemmen und doch nach und nach zurückgedrängt werden.

Ein Paar das sich nahe kommt mit warmen Lichtreflexen im VordergrundEin Paar das sich nahe kommt mit warmen Lichtreflexen im Vordergrund
Erotische Geschichte
Das Dinner mit Deiner Ehefrau
01.12.2023

Wir haben Euch mal wieder zum Essen eingeladen. Den ganzen Tag schon bin ich aufgeregt, weil ich weiß, dass Du heute an meinem Tisch sitzen wirst. Klar, Du kommst natürlich mit Karl – Deinem Mann. Meinem Kumpel. Aber den kann ich prima ausblenden.

2 Fußballspielerinnen im Zweikampf2 Fußballspielerinnen im Zweikampf
Erotische Geschichte
Gegnerische Lust
21.07.2022

Der strömende Regen perlt auf deiner Haut ab und mischt sich in kleinen Rinnsalen mit dem Schweiß auf deiner Stirn. Ich sehe dich auf mich zulaufen. Du greifst an – und ich muss dich abwehren. Denn du bist die Gegnerin. Doch die Spannung zwischen uns geht über das Spiel hinaus. Unser aggressives Spiel, unsere Kämpfe um den Ball.

Frau wird auf einer Massageliege von einem Mann massiert.Frau wird auf einer Massageliege von einem Mann massiert.
Erotische Geschichte
Eine lustvolle Massage
03.07.2023

Nina sehnte sich nach Entspannung. Sie hatte eine anstrengende Woche hinter sich, voller Termine und zeitraubender Verpflichtungen, und so beschloss sie am Freitag, sich am Abend eine kleine Auszeit zu gönnen. Und die konnte sie nirgends besser finden als bei Leon. Leon war ein erfahrener Masseur, den eine Kollegin ihr wegen seiner, wie sie es nannte, „magischen Hände“ empfohlen hatte. Nina war damals skeptisch gewesen, hatte aber trotzdem einen Termin bei ihm vereinbart.