Paar liegt in Unterwäsche im BettPaar liegt in Unterwäsche im Bett

Stockphoto/Getty. Evtl. dargestellte Personen sind Modelle.

Rote Lust

Erotische Geschichte

Passende Produkte im Shop
Diese Themen könnten dich auch interessieren

Als ich langsam aufwache und die Augen öffne, sehe ich dich am Fenster stehen, den Blick ins Grüne. Die Sonne lässt dein Haar leuchten und ich sehe, wie Dampf aus der Tasse in deinen Händen aufsteigt.

Gestern Abend haben wir uns gegenseitig angezickt. Du, weil du gereizt warst von deinen Periodenschmerzen, ich, weil eine ätzende Woche im Job hinter mir liegt.

Jetzt tut es mir leid, dass ich gestern nicht für dich da war und anstatt einen entspannenden Abend mit dir zu gestalten, meine schlechte Laune an dir ausgelassen habe.

Langsam wälze ich mich aus den Laken und trete nackt hinter dich ans Fenster. Ich schließe meine Arme um dich und hauche dir ein Guten Morgen ins Ohr. Ich entschuldige mich für meine Laune von gestern Abend und sehe ein Lächeln auf deinen Lippen. Trotzdem merke ich, dass es dir heute nicht viel besser geht als gestern. Sanft nehme ich deine Hand und drehe dich zu mir um… 

Frühstück im Bett?

…welche Art von Frühstück?, fragst du.

Vielleicht erst die eine… und danach die andere…? 

Du lächelst wieder und ich kann nicht anders, als dich zu küssen. Du bist umwerfend schön, wenn du noch mit leicht vom Schlaf verwuscheltem Haar und ganz ohne Make-up am Morgen aufwachst. Ich liebe diese Natürlichkeit, die Intimität, die in diesen Momenten liegt.

Ich schlinge meine eine Hand jetzt um deine Hüfte, ziehe dich noch näher an mich und spüre, wie du nachgibst. Langsam öffnest du deinen Mund und schiebst deine Zunge zwischen meine Lippen. 

Du küsst unglaublich…! Das denke ich jedes Mal wieder.

Langsam ziehe ich dich sanft in Richtung Bett und spüre für einen Moment, wie du an meinen Lippen lächelst, bevor du mich wieder küsst, diesmal etwas fordernder. 

Für einen Moment löst du dich von mir, stellst die Tasse auf deinem Nachttisch ab, bevor du dich langsam mit mir in die Laken fallen lässt. 

Ich lasse dich in meinen Arm sinken, lege meine Hand um dein Gesicht. 

Ich spüre die hauchfeinen Härchen auf deiner Haut, streiche mit meinem Daumen über deine Lippen.

# Femtasy

femtasy ist kein Porno und kein Podcast. Wir sind der Moment, in dem du auf deine Lust hörst – wortwörtlich. Deswegen findest du auf femtasy die weltweit größte Auswahl an sexy Audios für mehr Kinks, mehr Orgasmen und mehr Selbstliebe. Na, Lust zu hören? Teste jetzt 14 Tage gratis & spare danach exklusiv 20% mit dem Code „EIS“!

Dein Blick in meine Augen ist der Wahnsinn. Tief und stark und… ich lasse mich von diesem Blick mitreißen, küsse dich wieder. 

Deine Hand greift in meinen Nacken und zieht mich zu dir, während meine Hand langsam von deinem Gesicht über deinen Hals und in den Ausschnitt deines weichen Bademantels gleitet, ihn sanft öffnet und sich auf deinen Unterleib legt.

Dein Magen gluckert von den vielen Tassen Tee, die du in den letzten Stunden getrunken hast, und du lachst kurz auf, als das Geräusch noch einmal laut zu hören ist. Es ist wirklich Zeit für Frühstück…

Langsam gleitet meine Hand jetzt um deinen Körper herum und massiert deinen Lendenbereich, entspannt deine Muskulatur mit ihrer Wärme.

Du löst dich mit einem erleichterten Seufzen von mir und schließt lächelnd die Augen, lässt dich in meinen Arm zurücksinken und genießt die nachlassende Anspannung deiner Muskeln.

Ich betrachte dich, während du so vollkommen losgelöst in deiner natürlichen Schönheit in meinem Arm liegst und ich weiter deinen Lendenbereich massiere.

Jedes Mal wieder nehme ich es wahr: Dein wunderschöner, kraftvoller Körper strahlt während deiner Periode nur so vor Energie, strahlt eine ganz besondere Facette deiner Weiblichkeit aus, die mich jedes Mal wieder beeindruckt. 

Für uns beide fühlt sich unser Sex an diesen Tagen besonders an. Besonders intensiv, anders…, noch emotional-verbundener, losgelöster…

Dein Blut pumpt Leben und Energie durch deinen Körper, deine Gebärmutter, deine Vulva und wirkt auf mich wie ein natürliches Aphrodisiakum. Ich steh drauf. 

Und wie ich von dir weiß, ist es für dich ebenfalls etwas Besonderes…, wenn die Glückshormone die Anspannung deiner Vulva lösen und dein Orgasmus intensiver als sonst durch deinen außergewöhnlich empfindsamen Körper rauscht. 

Meine Hand wandert jetzt von deinen Lenden hinunter, streicht über deinen Hintern und nach innen zu deinen Oberschenkeln. 

Ohne die Augen zu öffnen, drehst du dich mit einem genüsslichen Seufzen auf den Bauch und spreizt die Beine.

Dabei öffnet sich dein Bademantel endgültig und du liegst jetzt halbnackt vor mir. Ich schiebe den weichen Frotteestoff von dir und du hebst die Arme, hilfst mir, bis du nur noch im Slip vor mir auf dem Bauch liegst. 

Langsam ziehe ich jetzt auch den Slip über deinen Hintern. Du hebst dein Becken und kommst mir entgegen.

Als ich das kleine Stück Stoff über deine Fußgelenke ziehe und am Ende des Bettes zu Boden fallen lasse, höre ich, wie du bewusst tief ein- und ausatmest. 

Schließ die Augen, Baby…

Ich lasse mich wieder neben dir ins Bett sinken und meine Hand über deinen Rücken wandern. Mal fester, mal sanfter massiere ich deine Muskeln und spüre, wie sie mit jedem meiner Griffe wärmer und weicher werden.

Jetzt setze ich meinen Daumen auf deine Lendenwirbel und streiche sanft mit etwas Druck deinen Po hinab. Du stöhnst leise auf und ich wiederhole meine Berührung, lasse meinen Daumen diesmal weiterwandern… durch deine Arschritze, bis nach unten zu deinen Lustlippen. 

Ich höre, wie dein Atem jetzt etwas schneller geht und spüre, wie du dein Becken etwas auf und ab bewegst. 

Ich lasse meine Finger langsam deine Vulvalippen entlanggleiten und spüre, dass du feucht bist. Es ist nicht nur Blut, es ist eine Mischung aus deinem Saft und deinem Blut, die meine Finger benässt. Diese Mischung hat eine einzigartige Konsistenz, die den Sex in diesen Tagen besonders macht.

Du spreizt jetzt deine Beine und lässt mich meine Hand auf deine Vulva legen.

Ich spüre die Hitze, die Feuchtigkeit und die vielen, kleinen Härchen, die sich an meine Handinnenfläche schmiegen.

Bett, neben dem ein Frühstückstablett stehtBett, neben dem ein Frühstückstablett steht

Stockphoto/Getty. Evtl. dargestellte Personen sind Modelle.

Du machst mich so scharf und ich spüre, wie mein Schwanz hart wird, wie er sich immer fester gegen deinen nackten Arsch drängt.

Ein kleiner Tropfen purpurnes Blut glitzert jetzt an deinen Lippen und ich streiche ihn mit meinen Fingern sanft deine Spalte hinunter, bis zur Klitoris, lasse meine Finger um sie kreisen und genieße es, wie du elektrisiert vor Lust unter meinen Berührungen zuckst. Du bist so empfindsam und ich liebe es, zu spüren, wie besonders intensiv dein Körper auf mich reagiert. 

Du öffnest deine Beine noch etwas weiter und ziehst meine Finger förmlich zwischen deine Vulvalippen. Mit einem schmatzenden Geräusch versinken meine Finger zwischen deinen Lippen, zwischen dem dichten Haar zwischen deinen Schenkeln und ich spüre, wie dieses Gefühl zusammen mit deinem Anblick vor mir, mein Teil zum Pulsieren bringt. Ich will nicht mehr nur meine Finger in dir spüren.

Als ich mich jetzt noch etwas enger an dich presse, spürst du, wie hart ich mittlerweile bin und bemerkst mit einem frechen Grinsen auf deinen Lippen, dass du auch an einer anderen Stelle dringend eine Massage gebrauchen könntest… 

Ist das so…? Oh fuck, du machst mich so an...! 

Ich steige jetzt hinter dich und du ziehst die Beine an, die Schenkel weit gespreizt, den Oberkörper auf der Bettwäsche abgestützt.

Ich lege meine Hände um deine Taille, führe meinen harten, wippenden Schwanz zwischen deine Beine. 

Ich spüre deine Hitze, das feine Kitzeln der Haare an meinem Teil und jetzt die heiße Nässe deiner Pussy.

Zentimeter für Zentimeter versinkt mein Teil tiefer in dir und ich spüre, wie dein Blut und dein Saft meinen Schwanz umschließen. 

Dein intensiver, eisen-artiger Duft steigt in meine Nase und es ist, als könnte ich die Energie, die du ausstrahlst, mit Händen greifen. Du bist so unglaublich sexy!

Fordernd schiebst du mir dein Becken entgegen und genießt laut stöhnend, wie sich unsere Körper verbinden. 

Mit jeder Bewegung in dir, spüre ich, wie sich deine Muskeln mehr und mehr entspannen und deine Pussy weicher und heißer wird.

Paar beim SexPaar beim Sex

Stockphoto/Getty. Evtl. dargestellte Personen sind Modelle.

Mit deiner zweiten Hand stimulierst du jetzt deine Clit und ich spüre die kreisenden Bewegungen deiner Finger immer wieder an meinem Schaft. Ein geiles Gefühl!

In einem immer schnelleren Rhythmus bewegst du dein Becken vor und zurück und bestimmst das Tempo, bestimmst, wie ich dich mit meinem Harten von innen massiere.

Du bist so sinnlich, es macht mich wahnsinnig!

Du hast deine Augen geschlossen und spürst, wie sich dein ganzer Körper entspannt und in das Gefühl der Lust fallen lässt und in dieser intensiven Lust aufgeht. 

Deine Haut ist so sensibel, dass du trotz der Hitze überall Gänsehaut bekommst und die feste Berührung meiner Hände auf deinem Arsch lässt dich vor Lust zittern.

Mein Schwanz steckt jetzt bis zum Anschlag in deiner nassen, pulsierenden Pussy und ich spüre, wie sie sich in immer schnelleren Impulsen, immer enger um mein Teil zusammenzieht.

Ich höre, wie dein Stöhnen lauter wird, sehe, wie sich deine Finger in die Laken unter uns krallen und Halt suchen im Rausch der Lust.

# Femtasy

Mit den femtasy Audios entscheidest du: Du möchtest die Realität hinter dir lassen? Stories entführen dich in eine andere Welt. Du magst es authentisch? Echte Sex-Sounds machen dich feucht. Du willst dich neu entdecken? Unsere Soul-Audios schicken dich auf eine Reise durch deinen Körper. Teste jetzt 14 Tage gratis & spare danach exklusiv 20% mit dem Code „EIS“!

Fuck, Baby, deine Lust an diesen ganz besonderen Tagen zu erleben, ist der Wahnsinn, es fühlt sich so viel intensiver an! Und deine Bewegungen sind so unbeschreiblich sinnlich, so intuitiv und lustvoll, wie ich es noch nie erlebt habe. Ich habe beinahe das Gefühl, wir verschmelzen miteinander. Oh fuck, du turnst mich so an!

Du wirst schneller und deine heißen Arschbacken klatschen immer härter gegen meine Hüften. Mit immer lauterem Schmatzen versinkt mein ganzer Schwanz immer tiefer in dir und ich sehe kleine rote Sprenkel auf den Laken unter uns, die durch die Intensität meiner Stöße aus deiner Pussy spritzen.

Ich spüre jetzt, wie deine Schenkel zu zittern beginnen und dein Stöhnen lauter wird, zügelloser, wilder. Fuck, Baby...!

Du spürst, wie sich deine Lust zu einer letzten, reißenden Welle aufbäumt und wirfst den Kopf in den Nacken, presst dich noch einmal mit voller Wucht gegen meinen Teil und kommst so stark, dass du deinen Orgasmus in das Kissen schreist.

Ich betrachte dich, wie du vor Lust unter mit zitterst, wie du in Wellen kommst und deine ganze Lust entlädst und ich entlade mich mit dir.

Langsam ziehe ich meinen Schwanz aus deiner Pussy und beobachte, wie die Mischung unserer Flüssigkeiten auf das Laken tropft, wie einzelne feine Intimhaare zwischen den Sprenkeln auf dem Laken liegen.

Der Geruch von frischem Schweiß, Sperma und Blut liegt in der Luft und vermischt sich zu einer sinnlichen Erfahrung, die ich jedes Mal wieder faszinierend finde.

In diesem Moment knurrt wieder dein Magen – ich denke, es ist jetzt Zeit für das eigentliche „Frühstück im Bett“… bin gleich wieder da.

Über Femtasy

femtasy ist kein Porno und kein Podcast.

Kein dreckiges Geheimnis unter der Decke und keine plakative Botschaft an die Welt. femtasy ist ein Moment. Der Moment, in dem du auf deine Lust hörst – wortwörtlich.

Logo FemtasyLogo Femtasy

Your kink. Your choice.

Du möchtest die Realität hinter dir lassen? Stories entführen dich in eine andere Welt. Du magst es authentisch? Echte Sex-Sounds machen dich feucht. Du willst dich neu entdecken? Unsere Soul-Audios schicken dich auf eine Reise durch deinen Körper.

Entdecke Audios zum Fühlen von femtasy. Jetzt 14 Tage kostenlos testen und kommen!

Passende Produkte im Shop
Bordeaux-farbener Satisfyer Pro 2 Generation 3 mit Liquid Air TechnologieBordeaux-farbener Satisfyer Pro 2 Generation 3 mit Liquid Air Technologie

Satisfyer Pro 2 Generation 3

Atemberaubender, intensiver, besser: Der neue Satisfyer Pro 2 Generation 3 mit Liquid Air Technologie definiert Orgasmen neu.

G-Punkt Vibrator aus Silikon, schwarzG-Punkt Vibrator aus Silikon, schwarz

G-Punkt-Vibrator aus Silikon, 16 cm

UVP 99,95 €

12,99 €

zum Produkt
Satisfyer Slipvibrator mit Bluetooth und App "Sexy Secret" bordeauxSatisfyer Slipvibrator mit Bluetooth und App "Sexy Secret" bordeaux

Satisfyer 'Sexy Secret Connect App', 8,5 cm

UVP 69,95 €

39,99 €

zum Produkt
Guilty Pleasure hautenges Kleid mit Reißverschluss, schwarzGuilty Pleasure hautenges Kleid mit Reißverschluss, schwarz

Hautenges Kleid mit Reißverschluss

UVP 129,00 €

78,99 €

zum Produkt
Satisfyer G-Spot Rabbit-Vibrator mit Druckwellen "Pro + G-Spot", weißSatisfyer G-Spot Rabbit-Vibrator mit Druckwellen "Pro + G-Spot", weiß

Satisfyer 'Pro+ G-Spot', 22,5 cm

UVP 80,00 €

3,99 €

zum Produkt
BDSM Peitsche mit Flechtriemen von RimbaBDSM Peitsche mit Flechtriemen von Rimba

Peitsche mit Flechtriemen

UVP 63,95 €

53,99 €

zum Produkt
Rimba Dessous-Set Korsage mit goldener Stickerei, 3 TeileRimba Dessous-Set Korsage mit goldener Stickerei, 3 Teile

Korsage mit goldener Stickerei, 3 Teile

UVP 58,50 €

49,49 €

zum Produkt
Leder-Augenmaske mit Flachnieten von Rimba, schwarzLeder-Augenmaske mit Flachnieten von Rimba, schwarz

Leder-Augenmaske mit Flachnieten

UVP 37,50 €

32,99 €

zum Produkt
Edles Fessel-Set, 5 TeileEdles Fessel-Set, 5 Teile

Edles Fessel-Set, 5 Teile

UVP 119,95 €

29,99 €

zum Produkt
Mister Size Kondome Größe 57Mister Size Kondome Größe 57

'Mister Size 57', 57 mm, 36 Stück

UVP 25,95 €

22,99 €

zum Produkt
Bordeaux-farbener Satisfyer Pro 2 Generation 3 mit Liquid Air TechnologieBordeaux-farbener Satisfyer Pro 2 Generation 3 mit Liquid Air Technologie

Satisfyer Pro 2 Generation 3

Atemberaubender, intensiver, besser: Der neue Satisfyer Pro 2 Generation 3 mit Liquid Air Technologie definiert Orgasmen neu.

G-Punkt Vibrator aus Silikon, schwarzG-Punkt Vibrator aus Silikon, schwarz

G-Punkt-Vibrator aus Silikon, 16 cm

UVP 99,95 €

12,99 €

zum Produkt
Satisfyer Slipvibrator mit Bluetooth und App "Sexy Secret" bordeauxSatisfyer Slipvibrator mit Bluetooth und App "Sexy Secret" bordeaux

Satisfyer 'Sexy Secret Connect App', 8,5 cm

UVP 69,95 €

39,99 €

zum Produkt
Guilty Pleasure hautenges Kleid mit Reißverschluss, schwarzGuilty Pleasure hautenges Kleid mit Reißverschluss, schwarz

Hautenges Kleid mit Reißverschluss

UVP 129,00 €

78,99 €

zum Produkt
Satisfyer G-Spot Rabbit-Vibrator mit Druckwellen "Pro + G-Spot", weißSatisfyer G-Spot Rabbit-Vibrator mit Druckwellen "Pro + G-Spot", weiß

Satisfyer 'Pro+ G-Spot', 22,5 cm

UVP 80,00 €

3,99 €

zum Produkt
BDSM Peitsche mit Flechtriemen von RimbaBDSM Peitsche mit Flechtriemen von Rimba

Peitsche mit Flechtriemen

UVP 63,95 €

53,99 €

zum Produkt
Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren
Zwei Frauen sind halb-nackt und küssen sich intensiv vor einem Fenster.Zwei Frauen sind halb-nackt und küssen sich intensiv vor einem Fenster.
Mein erstes Mal mit einer Frau
26.06.2024

Es war ein Abend, der mir für immer im Gedächtnis bleiben wird. Ich bin nicht lesbisch, war aber schon immer neugierig darauf, wie es wohl wäre, mit einer Frau intim zu sein. Ich war, wie man sagt, bi-curious: Neugierig auf die andere Seite der Lust. Diese Gedanken waren jedoch nie mehr als flüchtige Fantasien – bis ich Maria traf.

Claras Cuckold Fantasie mit zwei Frauen
21.06.2024

"Berühre sie, Clara. Spüre, wie erregt sie ist," forderte Mia sie auf.

Clara zögerte nicht und legte ihre Hand sanft auf Lenas Brust, ließ ihre Finger über die empfindliche Haut gleiten. Lena keuchte bei der zusätzlichen Berührung und ihr Körper zitterte. Endlich ging ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Sie war nicht nur Cuckold an diesem Abend, sondern durfte auf selber Teil des Höhepunkts werden. Doch wie kam es überhaupt dazu?

Ein Pärchen am Bahnhof. Der Mann hat seinen Arm um die Frau gelegt. Sie dreht sich um und lächelt einen anderen Mann an, der interessiert zurückblickt.Ein Pärchen am Bahnhof. Der Mann hat seinen Arm um die Frau gelegt. Sie dreht sich um und lächelt einen anderen Mann an, der interessiert zurückblickt.
Erotische Geschichte
Sex mit dem Bruder meines Freundes
29.01.2024

Mir graute es schon die ganze Woche vor diesem Tag. Alan ist der ältere Bruder meines Freundes Steve, und er will für ihn zusammen ein Geburtstagsgeschenk aussuchen, während mein Freund noch im Büro ist. Eigentlich kein Problem… Wenn da nicht diese unbeschreibliche Spannung zwischen uns wäre und ich es normalerweise vermeide, mit ihm alleine zu sein. Ich liebe Steve, aber jedes Mal, wenn ich seinen älteren Bruder sehe, dann würde ich am liebsten meine Vernunft über Bord werfen und mir meine Kleidung vom Leib reißen. Und seine auch… 

Ich will endlich wissen, welche Muskeln sich unter seinem T-Shirt verbergen und wie sich sein pulsierender Schwanz in meiner Hand anfühlt. Ich träume von Sex mit dem Bruder meines Freundes. 

STOPP! 

Reiß dich zusammen! 

Alan ist in 5 Minuten da und da kann ich nicht mit feuchtem Höschen vor ihm stehen. Um mich zu sammeln, fahre ich mir noch einmal mit der Bürste durch die Haare und schreibe Steve eine kurze Nachricht, dass ich ihn vermisse und mich auf heute Abend freue.  

Kurz nachdem ich auf Absenden gedrückt habe, klingelt es bereits. Ich atme noch ein letztes Mal tief ein und aus und bereite mich auf den Anblick vor, der sich mir bietet, wenn ich die Tür öffne. Und ich werde nicht enttäuscht. Alan füllt mit seinen 1,90 Meter und seinen muskulösen Schultern fast die ganze Tür aus. Mit einem schiefen Grinsen begrüßt er mich und tritt selbstbewusst in die Wohnung ein. Ich muss erst einmal den Kloß hinunterschlucken, bevor ich mit einem rauen Hallo antworte. Er mustert mich mit einem unergründlichen Blick und geht weiter ins Wohnzimmer. Dort lässt er sich lässig auf die Couch fallen und fragt: „Holst Du den Laptop?“ 

Ich blicke ihn nur verdutzt an und frage ihn verwirrt: „Ich dachte, wir wollen ein Geschenk einkaufen?“. 

„Ja, online!“, antwortet er und schaut mich an, als wäre es das Normalste auf der Welt. 

„Ich wandere nicht stundenlang durch die volle Innenstadt, wenn wir einfacher und schneller am Laptop ein Geschenk für Alan finden können.“

Volltreffer nach dem Fußballspiel
17.05.2024

Beim Thema Fußball herrschte in unserer Beziehung immer schon Spannung. Wir beide waren von Kindesbeinen an Fans von zwei unterschiedlichen Vereinen, zwei Vereinen, die das größte Derby in unserer Region austrugen. Zwei Vereine, deren Aufeinandertreffen jedes Mal Krawalle und Polizeieinsätze hervorrief. Zwei Vereine, deren Fans eigentlich nicht einmal miteinander redeten.

Eine Frau mit zwei Männern um sich herum im BettEine Frau mit zwei Männern um sich herum im Bett
Erotische Geschichte
Du, der Hengst & ich, der Cuckold
25.10.2023

Ich schaue Dir in die Augen. Ich beobachte Dich. Du wiegst Dich im Takt Deiner Lust. Deine langen Haare streichen sanft über Deine nackten Schultern. Endlich ist es so weit: In Dir steckt der Schwanz eines anderen, und es macht mich so verdammt geil.

Cuckold Quickie im Grünen
18.07.2024

Es war ein warmer Sommerabend, als Lina, Karl und ich beschlossen, ein kleines Picknick im Grünen zu genießen. Die Sonne ging gerade unter und färbte den Himmel golden, während wir uns auf den Weg zu einer verborgenen Lichtung im Wald machten.  

Ein sinnliches Outdoor Cuckold Erlebnis

Lina trug das kleine Sommerkleid, das ich so an ihr liebe. Es flatterte verheißungsvoll im Wind, während wir durch den Wald liefen. Ihre blonden Locken fielen ihr verführerisch über die Schultern, und ihre Augen strahlten voller Vorfreude. Ich hatte einen Picknickkorb gepackt und freute mich ebenfalls auf einen entspannten Abend. 

Karl, Linas bester Kumpel aus Unitagen, kannte ich bisher nur flüchtig, aber ich wusste, was er Lina bedeutete. Ich musste zugeben, dass er unverschämt gut aussah: braun gebrannt, weit geöffnetes Leinenhemd, blaue Jeans und Sandalen. Er strahlte eine charmante Wärme aus, der man sich einfach nicht entziehen konnte. Ich mochte ihn – gleichzeitig verspürte ich heftige Eifersucht, denn er kannte Lina ein paar Jahre länger und sie teilten eine Menge Insider. Er war aber immer freundlich zu mir und außerdem – Sorgen machen musste ich mir nun wirklich nicht, denn Karl war schwul. 

Als wir die Lichtung erreichten, war ich überwältigt von der Schönheit der Natur um uns herum. Hohe Bäume umrahmten die Lichtung, deren Gras saftig grün und von bunten Wildblumen durchsetzt war. In der Mitte der Lichtung stand ein großer, alter Baum, dessen dichte Krone einen natürlichen Schattenspender bildete. 

Ich breitete eine karierte Decke unter dem Baum aus und begann, den Picknickkorb auszupacken. Es gab frisches Brot, eine Auswahl an Käse, saftige Trauben und eine Flasche unseres Lieblingsweins. Lina und Karl halfen mir, und bald saßen wir alle drei bequem auf der Decke, umgeben von der friedlichen Stille des Waldes. 

Wir lachten und plauderten, genossen das Essen und die Gesellschaft des anderen. Die Sonne war schon lange untergegangen und irgendwann, als wir uns satt gegessen, glücklich getrunken und ausgeredet hatten, lagen wir alle schweigend nebeneinander, die Gesichter Richtung Himmel. Die ersten Glühwürmchen des Abends tanzten um uns herum und verliehen der Szene einen magischen Touch – es war wie in einem Disneyfilm. Ich nahm Linas Hand, und Karl legte seinen Kopf auf Linas Schulter. Zusammen betrachteten wir die Sterne. 

Dann geschah etwas Unerwartetes. Karl hob seinen Kopf und sah Lina in die Augen. Ein sanftes Lächeln umspielte seine Lippen, und ohne irgendetwas zu sagen, küsste er Lina auf den Mund. Ungläubig beobachtete ich, was vor meinen Augen geschah, und als Karl sich von meiner Freundin löste, lächelte er erst sie an, dann mich. Wir sprachen kein Wort. Lina lächelte ebenfalls, aber ich sah die Unsicherheit in ihren Augen. Wir sahen uns etwas beschämt an; ich hatte das Gefühl, dass die beiden auf meine Zustimmung, meinen Segen warteten. 

Ich fühlte, wie besonders dieser Moment war – und nickte lächelnd. Beide antworteten mit einem Lächeln, bevor sie sich wieder zueinander wandten. Diesmal erwiderte Lina den Kuss und aus dem zaghaften Annähern wurde schnell ein leidenschaftliches Rummachen. Als ich sah, wie sich Karls Hände um Linas Brüste legten und ihre Hände an seinem Rücken hinunter zu seinem Arsch runterfuhren, spürte ich Eifersucht in mir hochsteigen. 

Gleichzeitig war ich unglaublich erregt; ich spürte, wie sich in meiner Hose eine feste Beule bildete. Dass ich leichte Cuckold Tendenzen hatte, hatte ich schon immer vermutet, aber dass es mich derart scharf macht, meine Freundin mit jemand anderem zu sehen, überraschte mich dann doch sehr. 

Plötzlich ging es schnell zur Sache

Viel Zeit zum Nachdenken über mein Cuckold-Dasein blieb mir nicht, und ich fand das auch ganz gut so. Plötzlich ging alles rasend schnell. Es kam mir vor, als hätten die beiden schon ewig darauf gewartet, sich gegenseitig zu betatschen. Karl stand auf Männer; hatte er dennoch schon immer Lust auf meine Freundin gehabt? Oder war es nur eine Laune aus dem Moment heraus? Ich wusste es nicht. Ich blieb entspannt auf der Seite liegen und beobachtete das Treiben.  

Karl fasste unter Linas Kleid, zog ihren Slip runter und vergrub ohne Umschweife sein Gesicht in ihrer Pussy. Erst stützte sie sich noch auf ihren Ellbogen auf, um besser sehen zu können, doch dann überwältigten sie die Gefühle und sie legte sich wieder auf den Rücken. Sie stöhnte in die Stille des Waldes hinein und strahlte mich an. Mit ihren Lippen formte sie ein tonloses „Oh mein Gott“ und ich verstand. Karl bohrte seine Finger in die Außenseiten ihrer Schenkel und leckte meine Freundin um den Verstand. 

Schon nach drei, vielleicht vier Minuten sah ich, wie Lina ihre Schenkel immer fester gegen Karls Kopf presste, ihre Hände in seinen Haaren vergrub und immer lauter stöhnte. „Fuck, ich komme gleich“, keuchte Lina; Karl machte im gleichen Tempo weiter, bis Lina tatsächlich kam. Sie biss sich dabei auf die Lippe, um nicht zu laut zu sein und verzog voller Lust das Gesicht. Ich hatte das Gefühl, vor Geilheit zu platzen – Karl hatte es soeben meiner Freundin mit der Zunge besorgt. Er löste sich mit einem zufriedenen Lächeln von ihr. „Tom, Deine Freundin schmeckt wahnsinnig gut“, sagte er zu mir. 

Dann öffnete er seine Jeans und zog sie zügig runter. Lina dreht sich um und ging auf alle viere, präsentierte ihrem Uni-Freund Karl ihren nackten, süßen Hintern. Ich beneidete ihn um diese Ansicht. Karl fackelte nicht lang, zog sich geschickt ein Kondom über und schob seine gewaltige Erektion in die feuchte Pussy meiner Freundin. Sie stöhnte laut auf – so einen großen Schwanz war sie nicht gewohnt. Es durchzuckte mich. Ich konnte es kaum noch erwarten. Ich wollte, dass Karl Lina durchnimmt, damit ich sie endlich wieder mit nach Hause nehmen konnte, um sie dort selber ordentlich durchzuficken.  

Und Karl fickte meine Freundin, mitten im Wald, vor meinen Augen. Gekonnt platzierte er seine Stöße, fest und bestimmt. Während er sie schnell von hinten vögelte, schauten Lina und ich uns verträumt an. Karl nahm sie immer heftiger, Lina ließ stöhnend ihren Oberkörper auf die Picknickdecke sinken, um Karls Schwanz noch tiefer in sich aufzunehmen. Dann stöhnte auch Karl tief und leise, bis er nach bereits kurzer Zeit mit langen, harten Stößen kam. Zum Schluss gab er Lina einen Klaps auf den Hintern, der durch den Wald schallte. Wir alle mussten lachen.  

Schnell sammelten wir unsere Sachen ein und machten uns selig schweigend auf den Rückweg durch den Wald. Ich hatte meinen Arm über Lina gelegt, Karl ging voran. Der Mond leuchtete uns den Weg und die laue Nachtluft erfüllte unsere Lungen. Ich wusste, dass dieser Abend als ein besonderer Moment, eine gemeinsame Erinnerung, für immer bleiben würde. 

Als wir uns von Karl verabschiedet hatten und endlich wieder nur zu zweit und zu Hause waren, riss ich Lina ihr Kleid runter, warf sie aufs Bett und nahm zurück, was mir gehört ...

Ein Paar das sich nahe kommt mit warmen Lichtreflexen im VordergrundEin Paar das sich nahe kommt mit warmen Lichtreflexen im Vordergrund
Erotische Geschichte
Das Dinner mit Deiner Ehefrau
01.12.2023

Wir haben Euch mal wieder zum Essen eingeladen. Den ganzen Tag schon bin ich aufgeregt, weil ich weiß, dass Du heute an meinem Tisch sitzen wirst. Klar, Du kommst natürlich mit Karl – Deinem Mann. Meinem Kumpel. Aber den kann ich prima ausblenden.

Ein Paar das im Bett liegt und unter der Decke schauen nur ihre Füße herausEin Paar das im Bett liegt und unter der Decke schauen nur ihre Füße heraus
Der Schrank – Eine Cuckold-Geschichte
28.03.2024

„Kann ich Dir irgendwie helfen?“, frage ich Mark, obwohl ich die Antwort bereits kenne. Er ist gerade dabei, unseren vintage Massivholzschrank in die andere Ecke des Schlafzimmers zu verschieben. Sarah hatte den Plan, unser Schlafzimmer neu zu gestalten: Neue Vorhänge, neues Bettgestell, einen Samtsessel in der Ecke, Flokati-Teppiche vor dem Bett. Alles kein Problem, ich will nur, dass sie glücklich ist und mache daher, was sie sich wünscht.

Meine verborgene Leidenschaft zum Cuckolding
21.06.2024

Sophie und Marc waren seit zehn Jahren verheiratet, ihre Beziehung war voller Liebe und Vertrauen. Sie hatten immer offen miteinander über ihre Fantasien gesprochen, aber erst kürzlich hatte Sophie den Mut gefasst, eine ihrer geheimsten Wünsche zu äußern. Denn obwohl sie mit ihrem Sexleben zufrieden war, gab es in ihr das lodernde Verlangen, beim Sex beobachtet zu werden. Von Marc als Cuckold.

BDSM – Die Herrin und ihr Zuckerstück
21.02.2024

Normalerweise treffe ich meinen Süßen einfach immer irgendwo außerhalb und wir vögeln im Auto. Unsere kleine Affäre gefällt mir, doch es wird mal Zeit für was Neues. Diesmal habe ich uns ein Hotelzimmer gebucht. Denn diesmal werde ich meine dominante Seite ausleben.

Zwei Frauen sind halb-nackt und küssen sich intensiv vor einem Fenster.Zwei Frauen sind halb-nackt und küssen sich intensiv vor einem Fenster.
Mein erstes Mal mit einer Frau
26.06.2024

Es war ein Abend, der mir für immer im Gedächtnis bleiben wird. Ich bin nicht lesbisch, war aber schon immer neugierig darauf, wie es wohl wäre, mit einer Frau intim zu sein. Ich war, wie man sagt, bi-curious: Neugierig auf die andere Seite der Lust. Diese Gedanken waren jedoch nie mehr als flüchtige Fantasien – bis ich Maria traf.

Claras Cuckold Fantasie mit zwei Frauen
21.06.2024

"Berühre sie, Clara. Spüre, wie erregt sie ist," forderte Mia sie auf.

Clara zögerte nicht und legte ihre Hand sanft auf Lenas Brust, ließ ihre Finger über die empfindliche Haut gleiten. Lena keuchte bei der zusätzlichen Berührung und ihr Körper zitterte. Endlich ging ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Sie war nicht nur Cuckold an diesem Abend, sondern durfte auf selber Teil des Höhepunkts werden. Doch wie kam es überhaupt dazu?

Ein Pärchen am Bahnhof. Der Mann hat seinen Arm um die Frau gelegt. Sie dreht sich um und lächelt einen anderen Mann an, der interessiert zurückblickt.Ein Pärchen am Bahnhof. Der Mann hat seinen Arm um die Frau gelegt. Sie dreht sich um und lächelt einen anderen Mann an, der interessiert zurückblickt.
Erotische Geschichte
Sex mit dem Bruder meines Freundes
29.01.2024

Mir graute es schon die ganze Woche vor diesem Tag. Alan ist der ältere Bruder meines Freundes Steve, und er will für ihn zusammen ein Geburtstagsgeschenk aussuchen, während mein Freund noch im Büro ist. Eigentlich kein Problem… Wenn da nicht diese unbeschreibliche Spannung zwischen uns wäre und ich es normalerweise vermeide, mit ihm alleine zu sein. Ich liebe Steve, aber jedes Mal, wenn ich seinen älteren Bruder sehe, dann würde ich am liebsten meine Vernunft über Bord werfen und mir meine Kleidung vom Leib reißen. Und seine auch… 

Ich will endlich wissen, welche Muskeln sich unter seinem T-Shirt verbergen und wie sich sein pulsierender Schwanz in meiner Hand anfühlt. Ich träume von Sex mit dem Bruder meines Freundes. 

STOPP! 

Reiß dich zusammen! 

Alan ist in 5 Minuten da und da kann ich nicht mit feuchtem Höschen vor ihm stehen. Um mich zu sammeln, fahre ich mir noch einmal mit der Bürste durch die Haare und schreibe Steve eine kurze Nachricht, dass ich ihn vermisse und mich auf heute Abend freue.  

Kurz nachdem ich auf Absenden gedrückt habe, klingelt es bereits. Ich atme noch ein letztes Mal tief ein und aus und bereite mich auf den Anblick vor, der sich mir bietet, wenn ich die Tür öffne. Und ich werde nicht enttäuscht. Alan füllt mit seinen 1,90 Meter und seinen muskulösen Schultern fast die ganze Tür aus. Mit einem schiefen Grinsen begrüßt er mich und tritt selbstbewusst in die Wohnung ein. Ich muss erst einmal den Kloß hinunterschlucken, bevor ich mit einem rauen Hallo antworte. Er mustert mich mit einem unergründlichen Blick und geht weiter ins Wohnzimmer. Dort lässt er sich lässig auf die Couch fallen und fragt: „Holst Du den Laptop?“ 

Ich blicke ihn nur verdutzt an und frage ihn verwirrt: „Ich dachte, wir wollen ein Geschenk einkaufen?“. 

„Ja, online!“, antwortet er und schaut mich an, als wäre es das Normalste auf der Welt. 

„Ich wandere nicht stundenlang durch die volle Innenstadt, wenn wir einfacher und schneller am Laptop ein Geschenk für Alan finden können.“

Volltreffer nach dem Fußballspiel
17.05.2024

Beim Thema Fußball herrschte in unserer Beziehung immer schon Spannung. Wir beide waren von Kindesbeinen an Fans von zwei unterschiedlichen Vereinen, zwei Vereinen, die das größte Derby in unserer Region austrugen. Zwei Vereine, deren Aufeinandertreffen jedes Mal Krawalle und Polizeieinsätze hervorrief. Zwei Vereine, deren Fans eigentlich nicht einmal miteinander redeten.

Eine Frau mit zwei Männern um sich herum im BettEine Frau mit zwei Männern um sich herum im Bett
Erotische Geschichte
Du, der Hengst & ich, der Cuckold
25.10.2023

Ich schaue Dir in die Augen. Ich beobachte Dich. Du wiegst Dich im Takt Deiner Lust. Deine langen Haare streichen sanft über Deine nackten Schultern. Endlich ist es so weit: In Dir steckt der Schwanz eines anderen, und es macht mich so verdammt geil.

Cuckold Quickie im Grünen
18.07.2024

Es war ein warmer Sommerabend, als Lina, Karl und ich beschlossen, ein kleines Picknick im Grünen zu genießen. Die Sonne ging gerade unter und färbte den Himmel golden, während wir uns auf den Weg zu einer verborgenen Lichtung im Wald machten.  

Ein sinnliches Outdoor Cuckold Erlebnis

Lina trug das kleine Sommerkleid, das ich so an ihr liebe. Es flatterte verheißungsvoll im Wind, während wir durch den Wald liefen. Ihre blonden Locken fielen ihr verführerisch über die Schultern, und ihre Augen strahlten voller Vorfreude. Ich hatte einen Picknickkorb gepackt und freute mich ebenfalls auf einen entspannten Abend. 

Karl, Linas bester Kumpel aus Unitagen, kannte ich bisher nur flüchtig, aber ich wusste, was er Lina bedeutete. Ich musste zugeben, dass er unverschämt gut aussah: braun gebrannt, weit geöffnetes Leinenhemd, blaue Jeans und Sandalen. Er strahlte eine charmante Wärme aus, der man sich einfach nicht entziehen konnte. Ich mochte ihn – gleichzeitig verspürte ich heftige Eifersucht, denn er kannte Lina ein paar Jahre länger und sie teilten eine Menge Insider. Er war aber immer freundlich zu mir und außerdem – Sorgen machen musste ich mir nun wirklich nicht, denn Karl war schwul. 

Als wir die Lichtung erreichten, war ich überwältigt von der Schönheit der Natur um uns herum. Hohe Bäume umrahmten die Lichtung, deren Gras saftig grün und von bunten Wildblumen durchsetzt war. In der Mitte der Lichtung stand ein großer, alter Baum, dessen dichte Krone einen natürlichen Schattenspender bildete. 

Ich breitete eine karierte Decke unter dem Baum aus und begann, den Picknickkorb auszupacken. Es gab frisches Brot, eine Auswahl an Käse, saftige Trauben und eine Flasche unseres Lieblingsweins. Lina und Karl halfen mir, und bald saßen wir alle drei bequem auf der Decke, umgeben von der friedlichen Stille des Waldes. 

Wir lachten und plauderten, genossen das Essen und die Gesellschaft des anderen. Die Sonne war schon lange untergegangen und irgendwann, als wir uns satt gegessen, glücklich getrunken und ausgeredet hatten, lagen wir alle schweigend nebeneinander, die Gesichter Richtung Himmel. Die ersten Glühwürmchen des Abends tanzten um uns herum und verliehen der Szene einen magischen Touch – es war wie in einem Disneyfilm. Ich nahm Linas Hand, und Karl legte seinen Kopf auf Linas Schulter. Zusammen betrachteten wir die Sterne. 

Dann geschah etwas Unerwartetes. Karl hob seinen Kopf und sah Lina in die Augen. Ein sanftes Lächeln umspielte seine Lippen, und ohne irgendetwas zu sagen, küsste er Lina auf den Mund. Ungläubig beobachtete ich, was vor meinen Augen geschah, und als Karl sich von meiner Freundin löste, lächelte er erst sie an, dann mich. Wir sprachen kein Wort. Lina lächelte ebenfalls, aber ich sah die Unsicherheit in ihren Augen. Wir sahen uns etwas beschämt an; ich hatte das Gefühl, dass die beiden auf meine Zustimmung, meinen Segen warteten. 

Ich fühlte, wie besonders dieser Moment war – und nickte lächelnd. Beide antworteten mit einem Lächeln, bevor sie sich wieder zueinander wandten. Diesmal erwiderte Lina den Kuss und aus dem zaghaften Annähern wurde schnell ein leidenschaftliches Rummachen. Als ich sah, wie sich Karls Hände um Linas Brüste legten und ihre Hände an seinem Rücken hinunter zu seinem Arsch runterfuhren, spürte ich Eifersucht in mir hochsteigen. 

Gleichzeitig war ich unglaublich erregt; ich spürte, wie sich in meiner Hose eine feste Beule bildete. Dass ich leichte Cuckold Tendenzen hatte, hatte ich schon immer vermutet, aber dass es mich derart scharf macht, meine Freundin mit jemand anderem zu sehen, überraschte mich dann doch sehr. 

Plötzlich ging es schnell zur Sache

Viel Zeit zum Nachdenken über mein Cuckold-Dasein blieb mir nicht, und ich fand das auch ganz gut so. Plötzlich ging alles rasend schnell. Es kam mir vor, als hätten die beiden schon ewig darauf gewartet, sich gegenseitig zu betatschen. Karl stand auf Männer; hatte er dennoch schon immer Lust auf meine Freundin gehabt? Oder war es nur eine Laune aus dem Moment heraus? Ich wusste es nicht. Ich blieb entspannt auf der Seite liegen und beobachtete das Treiben.  

Karl fasste unter Linas Kleid, zog ihren Slip runter und vergrub ohne Umschweife sein Gesicht in ihrer Pussy. Erst stützte sie sich noch auf ihren Ellbogen auf, um besser sehen zu können, doch dann überwältigten sie die Gefühle und sie legte sich wieder auf den Rücken. Sie stöhnte in die Stille des Waldes hinein und strahlte mich an. Mit ihren Lippen formte sie ein tonloses „Oh mein Gott“ und ich verstand. Karl bohrte seine Finger in die Außenseiten ihrer Schenkel und leckte meine Freundin um den Verstand. 

Schon nach drei, vielleicht vier Minuten sah ich, wie Lina ihre Schenkel immer fester gegen Karls Kopf presste, ihre Hände in seinen Haaren vergrub und immer lauter stöhnte. „Fuck, ich komme gleich“, keuchte Lina; Karl machte im gleichen Tempo weiter, bis Lina tatsächlich kam. Sie biss sich dabei auf die Lippe, um nicht zu laut zu sein und verzog voller Lust das Gesicht. Ich hatte das Gefühl, vor Geilheit zu platzen – Karl hatte es soeben meiner Freundin mit der Zunge besorgt. Er löste sich mit einem zufriedenen Lächeln von ihr. „Tom, Deine Freundin schmeckt wahnsinnig gut“, sagte er zu mir. 

Dann öffnete er seine Jeans und zog sie zügig runter. Lina dreht sich um und ging auf alle viere, präsentierte ihrem Uni-Freund Karl ihren nackten, süßen Hintern. Ich beneidete ihn um diese Ansicht. Karl fackelte nicht lang, zog sich geschickt ein Kondom über und schob seine gewaltige Erektion in die feuchte Pussy meiner Freundin. Sie stöhnte laut auf – so einen großen Schwanz war sie nicht gewohnt. Es durchzuckte mich. Ich konnte es kaum noch erwarten. Ich wollte, dass Karl Lina durchnimmt, damit ich sie endlich wieder mit nach Hause nehmen konnte, um sie dort selber ordentlich durchzuficken.  

Und Karl fickte meine Freundin, mitten im Wald, vor meinen Augen. Gekonnt platzierte er seine Stöße, fest und bestimmt. Während er sie schnell von hinten vögelte, schauten Lina und ich uns verträumt an. Karl nahm sie immer heftiger, Lina ließ stöhnend ihren Oberkörper auf die Picknickdecke sinken, um Karls Schwanz noch tiefer in sich aufzunehmen. Dann stöhnte auch Karl tief und leise, bis er nach bereits kurzer Zeit mit langen, harten Stößen kam. Zum Schluss gab er Lina einen Klaps auf den Hintern, der durch den Wald schallte. Wir alle mussten lachen.  

Schnell sammelten wir unsere Sachen ein und machten uns selig schweigend auf den Rückweg durch den Wald. Ich hatte meinen Arm über Lina gelegt, Karl ging voran. Der Mond leuchtete uns den Weg und die laue Nachtluft erfüllte unsere Lungen. Ich wusste, dass dieser Abend als ein besonderer Moment, eine gemeinsame Erinnerung, für immer bleiben würde. 

Als wir uns von Karl verabschiedet hatten und endlich wieder nur zu zweit und zu Hause waren, riss ich Lina ihr Kleid runter, warf sie aufs Bett und nahm zurück, was mir gehört ...