Frau mit verschränkten Armen auf pinkem HintergrundFrau mit verschränkten Armen auf pinkem Hintergrund

Stockphoto/Getty. Evtl. dargestellte Personen sind Modelle.

Warum Catcalling überhaupt nicht witzig ist

Was ist Catcalling?
Social Media macht Catcalling zum Thema
Ist Catcalling sexistisch?
Stop Catcalling! Eure Erfahrungsberichte
Tipps bei Catcalling
Catcalling: Unser Fazit
Passende Produkte im Shop
Diese Themen könnten dich auch interessieren

In der letzten Zeit begegnet uns das Thema Catcalling in den sozialen Medien besonders oft – aber was ist das eigentlich? Catcalling…das klingt ja irgendwie fast niedlich. FALSCH! Es ist weder witzig, noch cool oder in irgendeiner Art und Weise charmant oder „nett gemeint“.

Was ist Catcalling?

Catcalling ist der Begriff für sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum. Das Prinzip erklären wir am besten mit einem klassischen Szenario als Beispiel: Eine Frau geht die Straße entlang und an der nächsten Ecke stehen ein paar Typen, die ihr hinterherrufen und pfeifen, als sie vorbeigeht. Unangenehm! Wie – das war doch nur als Kompliment gemeint und ist doch lustig? Tja, die meisten Frauen finden das aber nicht lustig, sondern übergriffig, nervig, aufdringlich, plump, unangebracht und manchmal sogar angsteinflößend.

Social Media macht Catcalling zum Thema

Das Gute an Social Media „Trends“? Man kommt nicht darum herum, sich mit einem Thema intensiv und bewusster als sonst zu befassen. Es ist einfach so präsent, dass man es nicht NICHT mitbekommen kann. In diesem Falle sehr gut, denn: Dank der Riesenwelle an Aufmerksamkeit äußern sich immer mehr Menschen – insbesondere Frauen – zum Thema Catcalling. Immer mehr Stories, immer mehr Entsetzen darüber, dass offensichtlich so vielen Menschen das Bewusstsein dafür fehlt, was so ein „mal eben hinterhergerufenes Wort“ eigentlich für BEIDE Seiten der dabei stattfindenden Kommunikation bedeuten kann. Vorher wurde nicht so oft darüber gesprochen, irgendwie ging es als „normaler Alltag“ unter, doch jetzt, wo auf einmal jeder davon hört, hat erschreckenderweise auch fast jeder bzw. jede eine Catcalling-Story zu berichten.

Ist Catcalling sexistisch?

Wieso man bei einem Gespräch bzw. einem Artikel über Catcalling nun zwangsläufig auch das „Sexismus-Fass“ aufmachen muss? Naja, es ist eben in den meisten Fällen so, dass Frauen in der Rolle der belästigten Person sind, während die Catcaller meist Männer sind – und zwar nicht nur einer, sondern eine Gruppe, in der sich einer (oder sogar gleich mehrere) besonders stark und cool fühlt, wenn sie die einzelne, vermeintlich schwächere Person salopp gesagt „blöd von der Seite anlabert“. Um der Debatte in allen Aspekten gerecht zu werden, müssten wir nun auch eigentlich genauer beleuchten, was das allgemeine Rollenbild der Frau in unserer Gesellschaft darüber aussagt, dass anscheinend so viele Kerle denken, das wäre schon in Ordnung so. Diese detaillierten Argumentationen überlassen wir aber lieber den Fachautorinnen – allein, weil es dem Thema nicht gerecht würde, es hier in ein paar Zeilen zu versuchen, ausreichend zu beleuchten.

Stop Catcalling! Eure Erfahrungsberichte

Anstatt nun selbst weiter zu erörtern, wo hier der Fehler in der Matrix liegt, möchten wir Euch einige, ausgewählte Statements von Männern und Frauen zum Lesen anbieten. Wir haben diese Kommentare von KollegInnen, FreundInnen und Followern aus unserer Community ausgewählt, weil sie aus unserer Sicht als Quersumme sehr gut verdeutlichen, wieso Catcalling kein Spaß ist. Authentisch und emotional geäußert sollen diese Gedanken Fragen aufwerfen, dazu anregen, mit Freunden, Verwandten und Bekannten darüber zu sprechen – vielleicht fällt dann ja bei dem ein oder anderen Catcaller doch der Groschen und er bekommt ein Gefühl dafür, wann es in Zukunft einfach mal angebrachter ist, nichts zu sagen – oder den pöbelnden Kollegen darauf hinzuweisen, wenn er sich gerade absolut uncool verhält. 

  • Sarah Mia, 24: „Als ich neulich mit ein paar männlichen Freunden über Catcalling gesprochen habe, ging es auch darum, dass die Jungs das vorher noch nie so gehört hatten – also, dass es dafür extra einen Begriff gibt und sexuelle Belästigung scheinbar so an der Tagesordnung ist. Sie waren alle sehr interessiert, verblüfft und schockiert. Haben mich bestimmt eine Stunde mit Fragen über meine Erfahrungen damit gelöchert, als hätten sie vorher nie darüber nachgedacht, wie schlimm das ist. Und es ist ja nicht einmal so, dass das fast jede Frau schon einmal erlebt hat – nee! Die meisten Frauen erleben das mehrmals die Woche! Gut, ich wohne in Berlin, relativ zentral. Ich weiß nicht, wie das in „ruhigeren“ Städten so ist, aber bei mir ist es Standard. Es ist Teil des Alltags und man rechnet ständig damit, blöd angemacht zu werden. Das muss man sich mal klarmachen, was für eine krasse Einschränkung der eigenen Freiheit das eigentlich ist, wenn man sich beim Betreten der Straße innerlich darauf gefasst macht, dass gleich etwas Unangenehmes passieren könnte. Manchmal würde ich einfach gern losschreien oder irgendwas werfen, aber traue mich nichts zu sagen. Auf jeden Fall habe ich im Dunkeln immer mein Pfefferspray dabei. Allein für ein etwas sichereres Gefühl.“
  • Stefan, 32: „Ich frage mich immer, was für Männer das sind, die das mit dem Catcalling als normal ansehen? Vielleicht eher Amöben? Ich mein, man nennt das Catcalling – Katze, Tiere und so – eigentlich sind die Typen, die sich so verhalten, ja wie Tiere, nämlich wie dumme Geier! Das zu sagen ist vermutlich Diskriminierung von Geiern, aber Ihr wisst schon, wie es gemeint ist. Mich macht das echt wütend. Nicht nur, weil die anscheinend keinen Respekt vor anderen Menschen oder insbesondere dem weiblichen Geschlecht haben, sondern auch weil ich mir dabei Sorgen um meine Freundin mache. Ich meine, es kann ja nicht sein, dass meine Freundin sich unwohl fühlt oder Angst haben muss, wenn sie mal alleine unterwegs ist. Ich frage mich, ob solche Typen keine Frauen, Freundinnen oder Schwestern haben. Die sollen sich mal vorstellen, jemand würde ihre kleine Schwester so blöd anlabern.“
  • Regina, 38: „Ich könnte mir fast vorstellen, dass sich das Bewusstsein für solche Themen wie Catcalling erst in den letzten Jahren verändert hat. Wisst ihr noch damals dieses Comedy-Duo „Erkan und Stefan“? Die hatten so viele Sketche, bei denen sie aus dem Auto gerufen haben „EYYY BUNNY!“ und alle fanden das witzig. Damals galt sowas ja irgendwie noch als „irgendwie liebenswerte Idioten“. Meine Tante lebt in Italien und hat damals bei einem Gespräch über Flirten auf der Straße mal erzählt, dass sie das in ihrem Viertel als etwas Schönes beobachtet hat. Da machten sich die Frauen extra hübsch und wenn die Männer auf der Straße hinterherpfiffen, war das ein schönes Kompliment. Es kommt vermutlich einfach darauf an, eine Situation mit Feingefühl einzuschätzen. Es fehlt vielen einfach ein Gefühl dafür, wann die Freiheit, die der eine sich rausnimmt, die Freiheit des anderen einschränkt. Die Atmosphäre muss angemessen eingeschätzt werden. Anstatt plump loszublöken, einfach kurz mal nachdenken, wie die andere Person sich fühlen könnte. Kann doch nicht so schwer sein, oder?“
  • Ela, 22: „Ich versuche möglichst, nicht allein vor die Tür zu gehen – vor allem im Dunkeln. Ist nur blöd, so als Single im Winter. Wenn ich von der Arbeit komme, muss ich wohl oder übel zur S-Bahn gehen. Als ich damals in die Großstatt gezogen bin, haben meine Eltern sich große Sorgen gemacht und mich vor „den ganzen Junkies“ am Bahnhof gewarnt. Ganz ehrlich? Von denen hat mich noch nie jemand angequatscht – höchstens mal nach Feuer gefragt. Angst bekomme ich immer, wenn eine Gruppe von Männern irgendwo am Straßenrand oder an einer Ecke rumhängt. Straßenseite wechseln ist fast normal bei mir. Ich habe sogar überlegt, mir einen Hund zu kaufen.“
  • Tobias, 27: „Meine Freundin fährt ja immer mit dem Fahrrad zum Sport. Klar, dass die im Sommer auch mal eine kurze Hose dabei trägt. Meine Freundin ist taff und weiß sich schon mit einem coolen Spruch zu wehren, die gibt Konter. Trotzdem erzählt sie mir öfter mal von hupenden Autos an der Ampel. Auch Rufe aus dem Fenster hat es schon gegeben. Das ist nicht nur Belästigung, sondern sie wird dabei auch auf eine Art gewaltsam in den Mittelpunkt des gesamten Verkehrs an der Ampel gedrängt. Und was ich auch schlimm finde: Niemand sagt was oder mischt sich ein. Sie sagt, sie kann sich schon vorstellen wie sich das anfühlt, wenn man als junges Mädel noch unsicherer ist und nicht weiß, wie man sich in so einer Situation wehren soll. Im Prinzip ist das ja auch irgendwie ein Machtspiel. Es ist schon so eine Art Übergriffigkeit und irgendwie – naja…kann man sagen „mentale Gewalt? Schon, oder?“
  • Mimi, 19: „Also dieses Hinterherrufen ist so eine Sache. Das nervt und ist einfach ein peinliches Gefühl. Schlimmer ist aber noch, wenn die Situationen so wie kleine Erniedrigungen oder Machtspiele oder Spiele mit der Angst der Mädels werden. Als ich meinem Bruder davon erzählt habe, dass ich neulich mitten auf der Kreuzung stand und nicht wegkonnte, weil die dumme, zweite Ampel zu früh rot wurde und dann ein Auto voller Boys pausenlos hupte, während sich die Insassen darüber kaputtlachten, dass ich nun wehrlos dastand, fand er das total lustig. Bei ihm hat das ja auch noch nie jemand gemacht.“
  • Anita, 25: „Ich versuche, mit sowas locker umzugehen und lache mir einen ab, wenn die Jungs mit einem provokanten Konterspruch nicht rechnen. Ich suche da ganz klar die Konfrontation. Neulich habe ich sogar jemanden dabei gefilmt. Klar, das kann bestimmt auch mal nach hinten losgehen – aber im Notfall habe ich mein Pfefferspray dabei. Es kann auf jeden Fall nicht sein, dass ich bestimmte Gegenden meide, mich verstecke oder versuche, nicht attraktiv zu wirken. Ich finde Catcalling sollte strafbar sein oder zumindest Bußgeld kosten oder sowas.“
  • Tipps bei Catcalling

    Wer sich traut, kann die Catcaller einfach direkt mit ihrem stillosem Verhalten konfrontieren. Empfehlenswert ist das aber nur, wenn Ihr Euch dadurch nicht in eine Gefahr begebt. Gut ist es dann, wenn an einem öffentlichen Platz viele, andere Leute anwesend sind, es möglichst nicht nachts ist und Ihr gerade allein z. B. im Park unterwegs seid. Habt Respekt, aber keine Angst. Wehrt Euch im angebrachten Maße, seid dabei direkt und selbstbewusst, aber nicht übertrieben provozierend oder aggressiv – steht zu Euch aber sorgt nicht dafür, dass die Situation für Euch zum Nachteil eskaliert. Je nachdem, was für ein Typ Mensch Ihr seid, wählt den für Euch cleversten Weg, mit Catcalling umzugehen: Die eine Person beruhigt sich lieber erst und spricht Dinge im Nachhinein rational an, als in der Situation die Emotionen blind auszuagieren. Die andere Person muss sich ihrem Ärger sofort Luft verschaffen, bevor die Wut und damit auch der Mut weg sind. Versucht immer gut einzuschätzen, wie die Situation für Euch ausgehen könnte und überlegt dann, wie Ihr reagiert. Seid Ihr abends allein unterwegs, solltet Ihr besser ein Pfefferspray in der Tasche haben, nicht auf blöde Sprüche reagieren und, um Euch zu beruhigen, vielleicht sogar mit jemandem telefonieren, der gerade in der Nähe ist. Geratet Ihr am Tage und in der Öffentlichkeit in eine Catcalling-Situation, setzt Euch ruhig mit einem lauten und deutlichen Konter zu wehr. Ihr seid dabei nicht die „Spaßbremse“, sondern macht darauf aufmerksam, dass hier gerade eine Grenze überschritten wurde. Sprecht das Thema in Eurem Freundes- und Bekanntenkreis an, um Euer Umfeld dafür zu sensibilisieren. Überlegt Euch vielleicht sogar generell mal in ein paar Gedankenspielen, was Ihr sagen könntet, wenn Ihr in einen Catcall geratet.

    Catcalling: Unser Fazit

    Man kann wohl leider nie wissen, ob und wann man in eine unangenehme Situation gerät – aber man kann sich gedanklich um Vorfeld überlegen, wie man reagiert, falls es mal dazu kommt. Dann ist man in der Situation sicherer und deutlich handlungsfähiger. Es wäre natürlich wünschenswert, dass die Catcaller dieser Welt durch den lauten Social Media Trend ihr Verhalten reflektieren und bessern, aber verlassen wir uns besser nicht darauf. Was Ihr gegen Catcalling tun könnt? Kommunizieren, ansprechen, Eure Grenzen klarmachen. Aus diesem Artikel solltet Ihr mitnehmen, was Catcalling ist, dass es kein Spaß ist und, dass Ihr die Situation richtig einordnen könnt, wenn Euch „das mit dem Catcalling“ mal passiert.

    Passende Produkte im Shop
    Waterglide Orgasmusgel 100 mlWaterglide Orgasmusgel 100 ml

    100 ml 'Orgasmus Gel' , stimulierend

    UVP 9,95 €

    4,99 €

    zum Produkt
    Satisfyer Toy-Desinfektionsspray, 300 mlSatisfyer Toy-Desinfektionsspray, 300 ml

    300 ml Satisfyer 'Desinfektionsspray'

    UVP 29,95 €

    9,99 €

    zum Produkt
    Bluetooth Paarvibrator "Double Joy" mit App von Satisfyer in schwarzBluetooth Paarvibrator "Double Joy" mit App von Satisfyer in schwarz

    Satisfyer 'Double Joy Connect App', 9 cm

    UVP 59,95 €

    32,99 €

    zum Produkt
    Satisfyer Druckwellenvibrator PenguinSatisfyer Druckwellenvibrator Penguin

    Satisfyer 'Penguin'

    UVP 69,95 €

    39,99 €

    zum Produkt
    Satisfyer Slipvibrator mit Bluetooth und App "Sexy Secret" bordeauxSatisfyer Slipvibrator mit Bluetooth und App "Sexy Secret" bordeaux

    Satisfyer 'Sexy Secret Connect App', 8,5 cm

    UVP 69,95 €

    39,99 €

    zum Produkt
    Penisring mit Vibration & App "Royal One" von SatisfyerPenisring mit Vibration & App "Royal One" von Satisfyer

    Satisfyer 'Royal One Connect App', 7,5 cm

    UVP 49,95 €

    31,99 €

    zum Produkt
    G-Punkt Vibrator aus Silikon, schwarzG-Punkt Vibrator aus Silikon, schwarz

    G-Punkt-Vibrator aus Silikon, 16 cm

    UVP 99,95 €

    16,99 €

    zum Produkt
    Druckwellenvibrator Satisfyer Pro 2 roségoldDruckwellenvibrator Satisfyer Pro 2 roségold

    Satisfyer 'Pro 2 Generation 2', 16,5 cm

    UVP 69,95 €

    34,99 €

    zum Produkt
    Vielzeitiges BDSM-Set mit 11 TeilenVielzeitiges BDSM-Set mit 11 Teilen

    Vielseitiges BDSM-Set, 11 Teile

    UVP 119,95 €

    29,99 €

    zum Produkt
    EIS Markenkondome Mix, 53 mmEIS Markenkondome Mix, 53 mm

    'Markenkondome Mix', 18 Stück, 53 mm

    UVP 16,95 €

    5,99 €

    zum Produkt
    Waterglide Orgasmusgel 100 mlWaterglide Orgasmusgel 100 ml

    100 ml 'Orgasmus Gel' , stimulierend

    UVP 9,95 €

    4,99 €

    zum Produkt
    Satisfyer Toy-Desinfektionsspray, 300 mlSatisfyer Toy-Desinfektionsspray, 300 ml

    300 ml Satisfyer 'Desinfektionsspray'

    UVP 29,95 €

    9,99 €

    zum Produkt
    Bluetooth Paarvibrator "Double Joy" mit App von Satisfyer in schwarzBluetooth Paarvibrator "Double Joy" mit App von Satisfyer in schwarz

    Satisfyer 'Double Joy Connect App', 9 cm

    UVP 59,95 €

    32,99 €

    zum Produkt
    Satisfyer Druckwellenvibrator PenguinSatisfyer Druckwellenvibrator Penguin

    Satisfyer 'Penguin'

    UVP 69,95 €

    39,99 €

    zum Produkt
    Satisfyer Slipvibrator mit Bluetooth und App "Sexy Secret" bordeauxSatisfyer Slipvibrator mit Bluetooth und App "Sexy Secret" bordeaux

    Satisfyer 'Sexy Secret Connect App', 8,5 cm

    UVP 69,95 €

    39,99 €

    zum Produkt
    Penisring mit Vibration & App "Royal One" von SatisfyerPenisring mit Vibration & App "Royal One" von Satisfyer

    Satisfyer 'Royal One Connect App', 7,5 cm

    UVP 49,95 €

    31,99 €

    zum Produkt
    Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren
    Rotes Leuchtschild mit der Aufschrift "Adults Only" und einem Pfeil darunter, welches an der Wand montiert istRotes Leuchtschild mit der Aufschrift "Adults Only" und einem Pfeil darunter, welches an der Wand montiert ist
    Die aufregendsten Fetische von A bis Z!
    Fetisch Lexikon
    22.09.2023

    Fetische gibt es viele, die einen treten häufiger auf, die anderen eher seltener. Wir geben Dir heute einen Einblick in das Fetisch Lexikon und garantieren Dir, von einigen hast Du garantiert noch nie gehört. Lies’ selbst, welche Fetische von A bis Z es zu entdecken gibt.

    Leichtbekleideter Mann und Frau in roter Unterwäsche, die sich küssen, während sie im Bett liegenLeichtbekleideter Mann und Frau in roter Unterwäsche, die sich küssen, während sie im Bett liegen
    Der Spermakuss als heimliche Fantasie!
    Cumsharing
    26.09.2023

    Cumshot ist ein bekannter Begriff für den männlichen Samenerguss, der auch oft in Pornos gezeigt wird. Oft wird das Sperma nicht sofort geschluckt, weil man damit noch ein paar heiße Dinge anstellen kann. Beispielsweise gibt es das Cumsharing, bei dem zwei oder mehr Menschen das Ejakulat mit Zungenküssen aneinander weitergeben. Das lässt sich schon am Begriff erkennen: „Cum“ steht im Englischen für „Kommen“, also der Moment, indem ejakuliert wird und „Sharing“ für Teilen. Du teilst also das Sperma mit anderen Personen.

    Nahaufnahme einer Frau in hellblauer Jeans, die sich beide Hände vor den Intimbereich hältNahaufnahme einer Frau in hellblauer Jeans, die sich beide Hände vor den Intimbereich hält
    Beim Sex erzeugt die Luft Geräusche
    Luft aus der Scheide?
    27.10.2023

    Kennst Du das auch? Beim Liebesakt oder danach erzeugt die Luft Geräusche? Diese hören sich vielleicht an wie ein Pups, doch dem ist nicht so. Vor allem für Frauen sind Vagina-Geräusche ein kurioses Phänomen und oftmals auch etwas peinlich (zu Unrecht!). Klar, die erzeugte Luft und Geräusche aus der Vagina erinnert sicher an den Wind aus der Rückseite – hat aber in Wirklichkeit gar nichts damit zu tun. Aber wie kommt es dazu, dass die Vagina plötzlich die gleiche Sprache spricht wie der Anus und dafür sorgt, dass wir beim Sex rot anlaufen und der:die Partner:in lacht, irritiert ist oder die Augenbrauen hochzieht? Wir klären auf und verraten, wie der Vagina Furz zustande kommt, was er bedeutet und ob Du ihn vermeiden kannst.

    Ein Mann in Lederjacke, der einen Gürtel hinter seinen Hals hochhältEin Mann in Lederjacke, der einen Gürtel hinter seinen Hals hochhält
    Klischees im Faktencheck
    Was ist ein Macho?
    11.03.2024

    Den Begriff “Macho” haben die meisten von uns schonmal gehört. Häufig ist das umgangssprachlich eine Bezeichnung für dominante Männer. Wenn man das Wort Macho hört, haben viele das typische Klischee dazu im Kopf. Also haben wir uns daran gemacht herauszufinden, was ein solcher Macho eigentlich sein soll und wie der Begriff entstanden ist.

    Männliche Finger, die in ein Donutloch fassen aus dem eine weiße Flüssigkeit fließt auf rotem HintergrundMännliche Finger, die in ein Donutloch fassen aus dem eine weiße Flüssigkeit fließt auf rotem Hintergrund
    Was steckt hinter dem Creampie Fetisch?
    17.07.2023

    Die deutsche Übersetzung für einen Creampie ist „Sahnetorte“. Du fragst Dich was das mit Sex zu tun haben soll und ob ein Sahnefetisch dahintersteckt? Als Creampie wird bezeichnet, wenn das Sperma des Mannes aus der Vagina fließt. Ein Creampie Fetisch besteht dann, wenn Du diesen Anblick so heiß findest, dass Du ihn beim Sex präferierst. Bei einem stark ausgeprägten Fetisch kann Dich nur ein Creampie erregen und wirklich in sexuelle Stimmung versetzen.

    Fellatio: Die Kunst des blasens!
    13.11.2023

    Ob Du es glaubst oder nicht, Fellatio steht bei vielen Männern ganz oben auf der Wunschliste im Schlafzimmer. Doch was genau hat es mit diesem Begriff eigentlich auf sich? Wir zeigen Dir, was genau Fellatio ist, wie Du es am besten praktizierst und weitere hilfreiche Tipps rund um das orale Vergnügen für ihn.

    Brünette Frau mit rotem Oberteil und schwarzen Katzenohren vor einer lila BacksteinwandBrünette Frau mit rotem Oberteil und schwarzen Katzenohren vor einer lila Backsteinwand
    Eine pelzige Leidenschaft
    Doraphilie
    26.09.2023

    Wenn es um Fetische geht, ist die Bandbreite endlos. Bei einem Fetisch handelt ist sich um die sexuelle Fixierung auf ein Objekt oder eine bestimmte Praktik. Das bedeutet, dass Personen ohne Auslebung ihres Fetischs nur eingeschränkt in der Lage sind, sexuell erregt zu werden. In stark ausgeprägten Fällen, ist sogar nur Fetisch Sex möglich. Der Begriff Doraphilie ist relativ unbekannt, im BDSM jedoch weit verbreitet. Dahinter versteckt sich der Pelzfetisch, bei dem die Fetischist:innen sexuelle Erregung durch Pelz verspüren. Grundsätzlich ist Doraphilie unbedenklich und muss nicht zwangsläufig mit sexuellen Handlungen einhergehen.

    Mann im Tanktop, der am Hals einer Frau in weißem Top riecht und ihr Top hochschiebtMann im Tanktop, der am Hals einer Frau in weißem Top riecht und ihr Top hochschiebt
    Ich kann Dich gut riechen!
    Mysophilie
    22.09.2023

    Ob sich zwei Menschen verstehen, hat auch etwas mit dem Geruch zu tun. Psychologen und Psychologinnen sind überzeugt davon, dass „sich gut riechen können“, nicht nur ein daher gesagter Satz ist. Mysophilie ist ein Fetisch, bei dem der Geruch eine wichtige Rolle spielt. Es handelt sich um einen olfaktorischen Fetisch, der sich überwiegend auf generell als unangenehm wahrgenommene Gerüche bezieht. Der Begriff Mysophilie stammt aus dem Griechischen und steht für „unsauber und schmutzig“. Wie der Fetisch ausgelebt wird und wer davon betroffen ist, verraten wir Dir.

    Zwei Bananen, Pfirsiche, ein Maiskolben und eine halbierte Birne verteilt auf grauem HintergrundZwei Bananen, Pfirsiche, ein Maiskolben und eine halbierte Birne verteilt auf grauem Hintergrund
    Sex in der Gruppe: Ab wann ist es ein Gangbang?
    18.07.2023

    Dreier? Vierer? Gruppensex? Gangbang? Ganz schön viele Bezeichnungen dafür, wenn mehr als zwei Personen miteinander Sex haben. Aber ab wann spricht man eigentlich von einem Gangbang und wie unterscheidet dieser sich von Gruppensex oder von einem klassischen Dreier oder Vierer mit männlicher Überzahl? Genaue Werte gibt es hier gar nicht, die Grenzen sind fließend und jede:r hat eine eigene individuelle Definition, wann man von einem Gangbang spricht. Dennoch gibt es ein paar Anzeichen, wann nicht mehr von klassischem Gruppensex oder von einem Dreier und Co. auszugehen ist.

    Rückansicht einer Statue vor dunklem Himmel im HintergrundRückansicht einer Statue vor dunklem Himmel im Hintergrund
    Weniger ist mehr
    Nackthaltung
    26.09.2023

    Im BDSM geht es fast immer um das Spiel mit Dominanz und Unterwerfung. Die Machtausübung kann dabei auf unterschiedliche Arten gezeigt werden. Eine besondere Spielart ist die Nackthaltung. Wie der Name verrät, wird die untergebene Person nackt gehalten. Die dominante Person hat die Kontrolle über alles, was passiert. Normalerweise wird die Nackthaltung nur drinnen praktiziert, weil es Erregung öffentlichen Ärgernis wäre, draußen nackt rumzulaufen. Im Zuge der Nackthaltung muss der Sklave verschiedene Aufgaben erfüllen und wird dafür belohnt oder bestraft.

    Rotes Leuchtschild mit der Aufschrift "Adults Only" und einem Pfeil darunter, welches an der Wand montiert istRotes Leuchtschild mit der Aufschrift "Adults Only" und einem Pfeil darunter, welches an der Wand montiert ist
    Die aufregendsten Fetische von A bis Z!
    Fetisch Lexikon
    22.09.2023

    Fetische gibt es viele, die einen treten häufiger auf, die anderen eher seltener. Wir geben Dir heute einen Einblick in das Fetisch Lexikon und garantieren Dir, von einigen hast Du garantiert noch nie gehört. Lies’ selbst, welche Fetische von A bis Z es zu entdecken gibt.

    Leichtbekleideter Mann und Frau in roter Unterwäsche, die sich küssen, während sie im Bett liegenLeichtbekleideter Mann und Frau in roter Unterwäsche, die sich küssen, während sie im Bett liegen
    Der Spermakuss als heimliche Fantasie!
    Cumsharing
    26.09.2023

    Cumshot ist ein bekannter Begriff für den männlichen Samenerguss, der auch oft in Pornos gezeigt wird. Oft wird das Sperma nicht sofort geschluckt, weil man damit noch ein paar heiße Dinge anstellen kann. Beispielsweise gibt es das Cumsharing, bei dem zwei oder mehr Menschen das Ejakulat mit Zungenküssen aneinander weitergeben. Das lässt sich schon am Begriff erkennen: „Cum“ steht im Englischen für „Kommen“, also der Moment, indem ejakuliert wird und „Sharing“ für Teilen. Du teilst also das Sperma mit anderen Personen.

    Nahaufnahme einer Frau in hellblauer Jeans, die sich beide Hände vor den Intimbereich hältNahaufnahme einer Frau in hellblauer Jeans, die sich beide Hände vor den Intimbereich hält
    Beim Sex erzeugt die Luft Geräusche
    Luft aus der Scheide?
    27.10.2023

    Kennst Du das auch? Beim Liebesakt oder danach erzeugt die Luft Geräusche? Diese hören sich vielleicht an wie ein Pups, doch dem ist nicht so. Vor allem für Frauen sind Vagina-Geräusche ein kurioses Phänomen und oftmals auch etwas peinlich (zu Unrecht!). Klar, die erzeugte Luft und Geräusche aus der Vagina erinnert sicher an den Wind aus der Rückseite – hat aber in Wirklichkeit gar nichts damit zu tun. Aber wie kommt es dazu, dass die Vagina plötzlich die gleiche Sprache spricht wie der Anus und dafür sorgt, dass wir beim Sex rot anlaufen und der:die Partner:in lacht, irritiert ist oder die Augenbrauen hochzieht? Wir klären auf und verraten, wie der Vagina Furz zustande kommt, was er bedeutet und ob Du ihn vermeiden kannst.

    Ein Mann in Lederjacke, der einen Gürtel hinter seinen Hals hochhältEin Mann in Lederjacke, der einen Gürtel hinter seinen Hals hochhält
    Klischees im Faktencheck
    Was ist ein Macho?
    11.03.2024

    Den Begriff “Macho” haben die meisten von uns schonmal gehört. Häufig ist das umgangssprachlich eine Bezeichnung für dominante Männer. Wenn man das Wort Macho hört, haben viele das typische Klischee dazu im Kopf. Also haben wir uns daran gemacht herauszufinden, was ein solcher Macho eigentlich sein soll und wie der Begriff entstanden ist.

    Männliche Finger, die in ein Donutloch fassen aus dem eine weiße Flüssigkeit fließt auf rotem HintergrundMännliche Finger, die in ein Donutloch fassen aus dem eine weiße Flüssigkeit fließt auf rotem Hintergrund
    Was steckt hinter dem Creampie Fetisch?
    17.07.2023

    Die deutsche Übersetzung für einen Creampie ist „Sahnetorte“. Du fragst Dich was das mit Sex zu tun haben soll und ob ein Sahnefetisch dahintersteckt? Als Creampie wird bezeichnet, wenn das Sperma des Mannes aus der Vagina fließt. Ein Creampie Fetisch besteht dann, wenn Du diesen Anblick so heiß findest, dass Du ihn beim Sex präferierst. Bei einem stark ausgeprägten Fetisch kann Dich nur ein Creampie erregen und wirklich in sexuelle Stimmung versetzen.

    Fellatio: Die Kunst des blasens!
    13.11.2023

    Ob Du es glaubst oder nicht, Fellatio steht bei vielen Männern ganz oben auf der Wunschliste im Schlafzimmer. Doch was genau hat es mit diesem Begriff eigentlich auf sich? Wir zeigen Dir, was genau Fellatio ist, wie Du es am besten praktizierst und weitere hilfreiche Tipps rund um das orale Vergnügen für ihn.